News Heede II

Vorbereitung auf die neue Saison

Saisonvoebereitung.PNG


 Zweite Herren steigt in die zweite Kreisklasse auf !

Eine lange und Kräfte raubende Saison ist beendet. Mit 65 Punkten und einem Torverhältnis von 85:42 Toren nach 30 Spielen stehen somit 20 Siege, 5 Unentschieden und 5 Niederlagen zu Buche. Wenn wir auch leider im letzten Spiel der Saison gegen BW Papenburg III durch eine 0:2 Heimniederlage den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpassten, können wir uns letztendlich dennoch als Tabellenvierter über den Aufstieg in die 2. Kreisklasse freuen. Dabei profitierten wir davon, dass Raspo Lathen I sich in der Relegation durchgesetzt hat und in die Kreisliga aufsteigt. Da zusätzlich keine Nordmannschaft aus selbiger abgestiegen ist, steigt automatisch u.a. der Viertplatzzierte  der 3. Kreisklasse in  2. Kreisklasse auf.


 4:0 Heimsieg gegen Eintracht Papenburg II

Deutlich und vollkommen verdient besiegten wir die Reserve von Eintracht Papenburg mit 4:0. Einzig der mangelnden Chancenverwertung vor allem in der ersten Halbzeit ist es zu verdanken, das das Endergebnis nicht deutlich höher ausfiel.


2:0 Auswärtssieg beim SV Esterwegen II

Am vergangenen Freitag konnten wir uns mit 2:0 beim SV Esterwegen II durchsetzen. Der stark abstiegsgefährdete Gastgeber vom Nordhümmling trat von Beginn an höchst motiviert auf. Das Spiel war zunächst geprägt durch zwei starke Abwehrreihen die auf beiden Seiten wenige Möglichkeiten zuließen, von der wir eine in der 30. Spielminute zur 1:0 Führung nutzten. Im weiteren Verlauf des Spiels hatten wir, aus einer starken Abwehr heraus die nun nichts mehr zuließ noch Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Allerdings dauerte es bis zur Schlussminute, ehe uns die verdiente 2:0 Führung und somit der eigentlich nie gefährdete Sieg gelang.

 


6:5 gegen Rastdorf / Vrees

Nein, das Spiel endete nicht nach Elfmeterschießen und nein, beide Teams spielten mit Torhütern. Was sich am Gründonnerstag auf dem Rasen des Emsstadions abspielte, war für die Zuschauer sicherlich interessant anzusehen. Den verantwortlichen Trainern und Betreuern standen allerdings die Haare zu Berge. Aber der Reihe nach: Nach einer recht komfortabelen und verdienten 3:0 Führung bis zur 38. Minute ließen wir den Gast noch vor der Pause nach teilweise haarsträubenden Abwehrfehlern auf 3:2 herankommen. In der Halbzeitpause erfolgte eine entsprechende klare Ansage die offenbar ihre Wirkung nicht verfehlt hatte.  Sofort mit Beginn des zweiten Durchgangs  erspielten wir uns hochkarätige Möglichkeiten die in der Folge dann auch zum 5:2 Zwischenstand führten. Wer nun geglaubt hatte, dass der Drops gelutscht sei, sah sich schnell getäuscht.  Wieder ließen wir die Zügel schleifen und der Gegner kam auf 5:4 heran. Nachdem wir daraufhin etwa 10. Minuten vor Spielende wieder unsere Führung auf 6:4 ausbauten und weitere Möglichkeiten vergaben, ließen wir den Gast nocheinmal in der 88. Spielminute auf 6:5 herankommen und mußten die letzten 3 Spielminuten nocheinmal um den alles in allem verdienten Sieg bangen.


3:0 Auswärtssieg gegen TuS Aschendorf II

Mit einem souveränen Sieg konnten wir uns auch in der Höhe vollkommen verdient mit 3:0 bei der Reserve vom TuS Aschendorf durchsetzen. Von Beginn an bestimmten wir das Spielgeschehen und boten dem Gegner nur selten die Möglichkeit, gefährlich vor unser Tor zu gelangen. Andererseits nutzten wir die sich uns bietenden Möglichkeiten zum richtigen Zeitpunkt konsequent aus und hätten das Ergebnis noch durchaus weiter in die Höhe schrauben können.


 

 

3:2 Derbysieg bei BW Dörpen III

Nach einem über weite Strecken überlegen geführtem Spiel gelang uns trotz massivster Ausfälle gegen BW Dörpen III ein hochverdienter 3:2 Auswärtssieg. Mit zu Beginn des Spiels nur 11 zur Verfügung stehenden Spielern versäumten wir es, das Ergebnis nach der zwischenzeitlichen 3:1 Führung deutlicher in die Höhe zu schrauben, sodass das Ergebnis ein wenig über den wahren Spielverlauf hinwegtäuscht.


3:1 Auswärtssieg in Hasselbrock

Nach einnem intensiven und Kampfbetontem Spiel konnten wir uns mit 3:1 beim derzeitigen Tabellenzweiten durchsetzen und haben nunmehr wieder Kontakt zu den ersten vier Tabellenplätzen, die unter Umständen zum Aufstieg in dei 2. Kreisklasse berechtigen können.


2:3 Niederlage zum  Rückrundenauftakt

Nach einer vor allem im ersten Durchgang schwachen Leistung verloren wir unser Auftaktmatch zum Rückrundenstart völlig verdient mit 2:3 gegen die Reserve von Raspo Lathen II. Nachdem wir in der ersten Halbzeit mit 0:2 zurück lagen, machten wir mit Beginn der zweiten Halbzeit ungehend Druck und kamen in der 47. Spilminute zum 1:2 Anschlußtreffer. Danach konnten wir sogar in der 68. Minute den 2:2 Ausgleich erzielen und hatten sogar die Führung auf dem Fuß, ließen dann aber wieder unerklärlicherweise nach. Aufgrund eines völlig unnötig verursachten Freistoß kam der Gast zum überaschenden 2:3 Führungstreffer, den wir in der Folge nicht mehr egalisieren konnten.


1:4 Niederlage bei SG Lahn/Wieste

Mit 1:4 verloren wir auch unser letztes Spiel vor der Winterpause bei der SG Lahn/Wieste. Nachdem wir bereits recht früh mit 0:1 in Rückstand lagen, konnten wir zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen. In etwa der 60. Spielminute gerieten wir wiederrum in Rückstand und wurden bei Versuch den Rückstand zu egalisieren zweimal ausgekontert. Nach nunmehr 18 absolvierten Spielen scheint uns am Ende etwas die Luft auszugehen, sodass die Winterpause für uns zu rechten Zeit kommt.


1:2 Niederlage im Spitzenspiel

Am letzten Freitag mussten wir uns im Spitzenspiel beim FC Neulehe dem Spitzenreiter mit 1:2 geschlagen geben. Nachdem wir den Gastgeber zunächst gut im Griff hatten und dieser kaum zu Möglichkeiten kam, führte ein fragwürdiger Freistoß mitte der ersten Halbzeit zur 1:0 Führung. Kurz vor der Halbzeitpause gelang den Neulehern dann nach einem Fehler in der Defensive die 2:0 Führung, allerdings aus einer stark abseitsverdächtigen Position. Nach der Pause erzielten wir umgehend den 1:2 Anschlusstreffer, als der Unparteiische nach einem klaren Foulspiel im Sechszehner völlig zurecht auf Strafstoß entschied. Von da an bestimmten wir das Spiel und setzten den Tabellenführer mehr und mehr unter Druck. Nicht zuletzt aufgrund des Fehlens von 4 Stammspielern gelang es uns allerdings nicht, noch einmal entscheidend nachzusetzen, womit es letztendlich beim glücklichen 1:2 für den Gastgeber blieb.


2:1 Derbysieg bei SuS Rhede II

Mit 2:1 konnten wir uns am Samstag bei der Reserve vom SuS Rhede durchsetzen. Unter grenzwertigen Platzbedingungen war ein ansehnliches Fußballspiel kaum möglich, bei dem es vorrangig daraum ging, Fehler zu vermeiden. So entwickelte sich zeitweise ein kampfbetontes Spiel, in dem wir zum richtigen Zeitpunkt die Tore zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung markieren konnten. Als der Schiedsrichter in der 57' Spielminute einen unserer Spieler überaschenderweise mit der gelb-roten Karte des Feldes verwies, drehte der Gastgeber nocheinmal auf und erzielte in der 85' den 1:2 Anschlußtreffer. Trotz der durch den Schiedsrichter unerklärlich großzügig ausgelegten Nachspielzeit, brachten wir den Sieg dennoch verdientermaßen über die Zeit.

Tore:(15') Sharaf Kheder Hussein (55') Thomas Dettmer


Erste Saisonniederlage gegen Lorup II

Nach 14 Spielen mußten wir mit 2:4 unsere erste Saisonniederlage gegen das Reserveteam von BW Lorup hinnehmen. In diesem Spiel lief nicht viel zusammen, sodass die Niederlage vollkommen berechtigt war.


Enttäuschung nach 0:0 Remis in Aschendorfermoor

Nach einer größtenteils schwachen Leistung kamen wir am Samstagabend trotz einiger guter Möglichkeiten nicht über ein 0:0 beim Tabellenletzten hinaus. Dabei zeigte sich wieder einmal, dass wir unabhängig vom Gegner in jedem Spiel hart um jeden Punkt kämpfen müssen und nur mit der richtigen Einstellung zum Erfolg kommen können.


2:0 gegen Eintracht Börger II

Am Freitagabend vor den Heeder Markt- und Kirmestagen hatten wir die Reservemannschaft von Eintracht Börger zu Gast. Mit dem Gast vom Hümmling trafen wir auf einen unbequemen Gegner, der es verstand, aus einer massiven Abwehr heraus auf seine Chance lauernd uns das Leben lange schwer zu machen. Vor allem im ersten Durchgang fanden wir trotz weitaus größerer Spielanteile nur selten ein Mittel uns gegen den Abwehrverband durchzusetzen und agierten zu oft mit hohen Bällen. Das änderte sich in der zweiten Halbzeit und wir kamen nun zu einigen Möglichkeiten, die aber leider nicht genutzt wurden. Nach etwa 70 Minuten nahmen wir einige taktische Umstellungen vor, die umgehend ihre Wirkung zeigten und schließlich in der 74. und 79. Spielminute zum 2:0 Endergebnis führten. Mit nun neun Siegen und vier Unentschieden sind wir das einzige Team in unserer Klasse ohne Niederlage und führen damit die Tabelle an.


4:0 Auswärtssieg bei Eintracht Papenburg

Nach einer konzentrierten Leistung gelang uns am Sonntag ein klarer 4:0 Auswärtserfolg bei Eintracht Papenburg II. Von Anfang an ließen wir keinen Zweifel daran aufkommen, das wir an diesem Tag das Spielfeld unbedingt als Sieger verlassen wollten. Bereits nach fünf Minuten gelang uns nach einer gelungenen Kombination der frühe 1:0 Führungstreffer. Von da an stießen wir immerwieder gefährlich in die Hälfte des Gegners vor und setzten den Gastgeber aus der Fehnstadt aus einer starken Defensive heraus zunehmend unter Druck. Der Gastgeber kam gegen unsere aufmerksame Defensive kaum zu nennenswerten Gelegenheiten, wohingegen wir schließlich in der 35. Spielminute nach einer Standartsituation das 2:0 erzielen konnten. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause, nach der wir dann weiterhin das Spielgeschehen bestimmten. Nachdem der Gastgeber dann etwa ab der 70. Spielminute seine Defensive etwas lockerte und versuchte mehr für die Offensive zu tun, boten sich uns Räume die wir dann konsequent zum 3:0 und 4:0 nutzten. Somit bleiben wir weiterhin ungeschlagen und konnten gar die Führung in der Tabelle übernehmen.


6:3 Heimspielsieg gegen Walchum Hasselbrock

Mittwochabend setzten wir uns in einer kurzweiligen Partie gegen den bis dahin zweitplatzierten der SG Walchum Hasselbrock mit 6:3 durch. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel mit viel Tempo, wobei man beiden Teams anmerkte was auf dem Spiel stand. Bereits in der 5. Spielminute konnten wir das 1:0 erzielen, agierten aber dennoch unerklärlicherweise etwas überhastet und nervös, sodass der Gast aufgrund individueller Fehler durch einen Doppelschlag in der 12. und 14. Minute die 1:2 Führung erzielte. Nachdem wir uns etwa ab der 20. Minute gefangen hatten, setzten wir dem Gegner mehr und mehr zu und erhöhten den Druck merklich, sodass uns in der 45. Spielminute der hochverdiente 2:2 Ausgleich gelang. Mit Beginn der zweiten Häfte schnürten wir den Gast zusehens in seine eigene Hälfte ein und kamen dann auch folgerichtigt durch einen Doppelschlag in der 72. und 74. Minute zur zwischenzeitlichen 4:2 Führung. Währenddessen unser Torwart noch die Mauer stellte kamen die Gäste durch einen schnell ausgeführten Freistoß nocheinmal aus dem Nichts auf 4:3 heran. Nachdem allerdings bei den SG'lern merklich die Kräfte schwanden, konnten wir in der Schlußphase durch einen weiteren Doppelschlag in der 86. und 90. Minute das Spiel endgültig für uns entscheiden. Durch diesen Sieg bleiben wir weiterhin ungeschlagen und belegen mit nunmehr 25 Punkten den 2. Tabellenplatz.


1:0 Heimspielsieg gegen Esterwegen II

Mit einem knappen aber verdienten 1:0 konnten wir uns am vergangenen Wochenende gegen Esterwegen II durchsetzen. Der Gast vom Hümmling agierte äußerst defensiv und ließ unsere Offensivabteilung nur selten zum Zuge kommen. Nach etwa 20 Minuten gelang uns nach einer schönen Kombination dann doch die 1:0 Führung. Fortan blieben wir weiter spielbestimmend, konnten uns jedoch nur schwer gegen die Defensive des Gastes durchsetzen. Durch einen abgefälschten Freistoß hatten die Gäste sogar zwischenzeitlich die Möglichkeit zum Ausgleich. Zum Glück landete der Ball aber am Pfosten, sodass es weiterhin bei der knappen Führung blieb. In der Schlussphase des Spiels lockerte der Gast die Defensive ohne wirklich Gefahr vor unserem Tor zu erzeugen. Damit boten sich uns Räume aus denen drei klare Möglichkeiten zur Vorentscheidung resultierten, die allerdings nicht genutzt wurden oder das Gebälk im Wege stand.


2:0 Führung verspielt

Am vergangenen Freitag konnten wir eine 2:0 Führung bei der SG Rastdorf /Vrees nicht über die Zeit bringen und mussten uns letztendlich mit einem 2:2 zufrieden geben. Auch in diesem Spiel wurden wieder einige Tormöglichkeiten liegen gelassen um eine vorzeitige Entscheidung herbeizuführen und in der Defensive erlaubten wir uns ungewöhnlich viele Aussetzer. Zu allem Überfluss wurde ein reguläres Tor für uns nicht gegeben, als der Ball nach einer direkt verwandelten Ecke deutlich die Torlinie überschritten hatte. Und als sei das nicht genug, erzielten die Gastgeber in der 86. Spielminute den Ausgleich aus einer klaren Abseitsposition. Trotzdem müssen wir uns an die eigene Nase fassen und können auch das Fehlen von vier Stammspielern nicht als Entschuldigung gelten lassen.


Erfolgreiches sechs Punkte Wochenende

Am vergangenen Wochenende konnten wir die volle Punktausbeute aus zwei Spielen einfahren. Bereits Freitag schlugen wir zunächst die Gäste der SG Lehe/Herbrum II mit 3:1. Leider spiegelt das Ergebnis nicht den einseitigen Spielverlauf wieder, da es uns nicht gelang unsere deutliche Überlegenheit und die Vielzahl an Tormöglichkeiten für uns zu nutzen um ein deutlich höheres Ergebnis einzufahren.
Am folgenden Sonntag kam es zum nächsten Derby gegen die Dritte Mannschaft von BW Dörpen. Auch in diesem Spiel gelang es uns nicht die vielen guten Möglichkeiten zur Vorentscheidung zu nutzen. So kam der Gast nach unserer zwischenzeitlichen 1:0 Führung zum nicht ganz unverdienten 1:1 Ausgleich. Erst in der 89. Spielminute konnten wir doch noch den alles in allem vedienten 2:1 Siegtreffer für uns verbuchen.


Doppelspieltag mit doppeltem Derbycharakter

Nachdem wir am letzten Wochenende spielfrei waren, kommt es an diesem Wochenende zu einem Doppelspieltag mit Derbyfeeling. Am Freitag empfangen wir um 19:30 den Gast der SG Lehe/Herbrum II, der mit dem gebürtigen Heeder und ehemaligen Herrenspieler Nikolas Runde als Trainer sicherlich besonders motiviert die Reise über die Ems antritt.
Schon am darauffolgenden Sonntag um 15:00 tritt das Team unseres Nachbarn von BW Dörpen III bei uns an. Sicherlich werden auch die Jungs aus Dörpen um ihren Trainer Andreas Thieke besonders motiviert in unser heimisches Emsstadion anreisen. Für uns hingegen wird dieses Wochenende richtungsweisend sein und zeigen, wohin unsere Reise im weiteren Verlauf der Saison gehen wird.

Remis bei Raspo Lathen II

Nicht über ein 0:0 hinaus kamen wir am Freitag bei der Reserve von Raspo Lathen II. Der Gastgeber empfing uns von Anfang an mit einer äußerst defensiven Taktik, verstand es aber immerwieder Nadelstiche zu setzen. Wir hingegen versuchten das Spiel in die Hand zu nehmen und diktierten weitestgehend das Spielgeschehen. Gegen die tief gestaffelte Abwehr des Gastgebers kamen wir nur zu wenigen Möglichkeiten, wovon allerdings mindesten vier so klar waren dass diese eigentlich hätten zur Führung ausreichen müssen. So blieb es trotz eines Chancenplus auf unserer Seite bei einem letztendlich gerechten Unentschieden.


4:1 Heimsieg gegen Aschendorf II

Am Freitagabend hatten wir bei hochsommerlichen Temperaturen die Reserve vom TuS Aschendorf zu Gast. Von Anfang an drückten wir dem Spiel unseren Stempel auf und gingen etwa in der 11. Spielminute nach einer schönen Kombination mit 1:0 in Führung. Weiterhin spielbestimmend erspielten wir uns bis zur Halbzeitpause noch weitere teilweise hochkarätige Möglichkeiten die durchaus eine höhere Führung gerechtfertigt hätten. Leider gingen wir mit unseren Möglichkeiten etwas zu fahrlässig um, so dass wir letztendlich mit der knappen 1:0 Führung in die Kabine gehen mussten. Und wie so oft passierte das, was so oft im Fußball passiert wenn man seine Möglichkeiten nicht nutzt.  Der Gast kam praktisch unmittelbar nach dem Wiederanpfiff nach einer Unachtsamkeit in der Vorwärtsbewegung zum völlig überaschenden 1:1 Ausgleich. Es dauerte etwa bis zur 70. Spielminute, ehe es uns gelang gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Gast die erneute 2:1 Führung zu erzielen. Die Gäste setzten fortan alles daran den Ausgleich zu erzielen, was uns wiederum Räume bot die wir in der Folge nutzten um letztendlich auf 4:1 zu erhöhen. Insgesammt war es ein auch in der Höhe verdienter Sieg gegen einen leidenschaftlich kämpfendes Gästeteam aus Aschendorf. Tore: 1:0 Mohammad Alrefai (11') ;   2:1, 3:1, 4:1 (FE) Sven Quapp  (70', 78',85')


Doppelspieltag mit 4 Punkten

Bereits am Freitag trennten wir uns im Auswärtsspiel 2:2 von BW Papenburg III. Der erwartungsgemäß starke Gastgeber war zunächst das spielbestimmende Team. Dennoch gelang uns durch einen Doppelschlag in der 25. und 27. Minute die zwischenzeitliche 2:0 Führung, die wir auch mit in die Halbzeitpause nehmen konnten. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber aus der Fehnstadt noch einmal den Druck und kam nach zwei individuellen Fehlern ebenfalls mit einen Doppelschlag in der 52. und 54. Minute zum verdienten Ausgleich. Dem weiteren Druck konnten wir jedoch Stand halten und vergaben zwei Kontermöglichkeiten, womit wir letztendlich einen verdienten Punkt aus der Fehnstadt mitnahmen.
Tore: (25')Sven Quapp| (27') Jan Lukas Püschel

Bereits am darauffolgenden Sonntag hatten wir die Spielgemeinschaft Lahn / Wieste zu Gast. Gegenüber dem Freitagsspiel hatten wir mit Sven Quapp und Alexander Hilgefort zwei etatmäßige Spieler zu ersetzen. Der Gast operierte aus einer starken Defensive ausschließlich mit langen Bällen wovon einer bereits nach 5. Minuten zum 0:1 für den Gast führte. Davon unbeeindruckt erhöhte unsere Mannschaft den Druck und kam noch vor der Halbzeitpause zur verdienten 2:1 Führung. Die Drangphase des Gastes unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnte unsere Mannschaft unbeschadet überstehen und verpasste es in der Schlussphase den Sack zu zumachen. Somit reichte es zu einem knappen aber verdienten 2:1 Heimerfolg.
Tore: 1:1 Thomas Dettmer, 2:1 Roman Lindemann


3:2 Heimsieg gegen FC Neulehe

Als der erwartet unangenehme Gegner präsentierte sich der Gast aus Neulehe, der in einem körperbetonten Spiel mit 3:2 bezwungen werden konnte. Von Anfang an versuchte der Gast durch eine harte Gangart des Heft an sich zu reißen und unserer jungen Mannschaft den Schneid abzukaufen. Nach einer Viertelstunde schien das Konzept des Gastes aufzugehen, als dieser durch einen berechtigten Elfmeter in Führung ging.  Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht verunsichern und kam durch einen Doppelschlag in der 39. und 45. Spielminute zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung. Allerdings konnte der Gast nach einer Drangphase in etwa der 60. Spielminute den Ausgleich erzielen. Von da an entwickelte sich eine offene Partie auf Messers Schneide mit allerdings wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Schließlich gelang unserer Mannschaft dennoch in der 77. Spielminute die 3:2 Führung, die unsere Mannschaft geschickt und verdientermaßen über die Zeit brachte.
Tore: 1:1 Quapp, Sven  2:1 Hilgefort, Alexander  3:2 Quapp, Sven



Freitag Heimspiel gegen FC Neulehe

Mit dem FC Neulehe erwartet uns am Freitag ein Gegner, der in der abgelaufenen Saison nur knapp den Aufstieg verpasst hat. Dementsprechend motiviert dürfte unser Gast in seinem zweiten Saisonspiel zu Werke gehen, gerade vor dem Hintergrund, dass die Neuleher ihr Saisonauftaktspiel am vergangenen Wochenende zuhause gegen den Aufsteiger von Raspo Lathen mit 2:3 verloren haben. Nach dieser Niederlage ist unser Gast bereits im zweiten Saisonspiel gehörig unter Druck, will man doch sicherlich nicht gleich zu Beginn der Saison im Kampf um den Aufstieg ins Hintertreffen geraten. Für unsere junge Mannschaf bietet sich somit eine gute Gelegenheit zur Standortbestimmung gegen einen Gegner, der mit Sicherheit überaus Motiviert auftreten wird.


2:2 in der Nachspielzeit

Nur 60 Sekunden fehlten zum optimalen Saisonauftakt gegen den starken Gegner der Reserve vom SuS Rhede. Mit dem 2:0 nach 53 Minuten schien man sich bereits auf der Siegesstraße zu befinden. Zudem hatte man bereits vorher und im weiteren Verlauf der 2. Halbzeit mehrere Möglichkeiten weitere Treffer zu erzielen. Dem Gast gelang dann in der 67. Minute überaschend durch einen perfekt geschossenen Freistoß der 1:2 Anschlußtreffer und drückte von da an machtig auf den Ausgleich. Drei mal hatten wir danach die Möglichkeit zum entgültigen Knock Out, ließen diese aber leider ungenutzt. So kam der Gast in der 91. Spielminute mit einer Flanke nocheinmal vor unser Tor, die zunächts abgewehrt werden konnte, allerdings im zweiten Anlauf durch die Gäste zum 2:2 Ausgleich genutzt wurde. Ein vom Zeitpunkt des Ausgleiches her etwas unglücklicher Punktverlust nach einem kampfbetonten Spiel gegen einen starken Gegner.
Tore: 1:0 Lukas Püschel (12'), Sebastian Röder (53')


Fr. 05.08.2016 um 19:30 Saisonauftakt gegen SuS Rhede II

Nach fünfwöchiger Vorbereitung mit 10 Trainingseinheiten, drei Testspielen und einem Turnier wird es am kommenden Freitag ernst für unsere Zweite. Die Mannschaft hat vor allen in den letzten drei Vorbereitungswochen bei einer hohen Trainingsbeteiligung von teilweise bis zu 24 Spielern sehr gut mitgearbeitet.  Nun gillt es den Lohn für die schweißtreibende Arbeit einzufahren. Gegen die Reserve unseres Nachbarn vom SuS Rhede haben wir nach der empfindlichen 1:6 Schlappe aus dem Rückrundenspiel der abgelaufenen Saison noch eine Rechnung offen.


 Vorläufiger Vorbereitungsplan 2016

Am 08.07. beginnen wir um 19:00 mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten !!!

RW Heede II   Saisonvorbereitung 2016
Fr 08.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Sa. 09.07.2016 15:00 Turnier in Neulehe
Di. 12.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Do. 14.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Di. 19.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Mit. 20.07.2016 19:30 Testspiel RWH II : Ahlen-Steinbild II      3:2
Do. 21.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Sa. 23.07.2016 16:30 Testspiel RW Heede II : BW Dörpen II   0:0
Di. 26.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Do. 28.07.2016 19:00 Training Platz: 3
Sa. 30.07.2016 18:00 Testspiel RWH II : BW Dörpen III             5:2
Di. 02.08.2016 19:00 Training Platz: 3
Fr. 05.08.2016 19:30 1. Punktspiel

RWH II : SuS Rhede II

4:0 Heimsieg gegen
Eintracht Papenburg II

Deutlich und auch in der Höhe vollkommen verdient konnten wir uns am Samstag mit 4:0 gegen die Reserve von Eintracht Papenburg durchsetzen. Versäumten wir es noch in der ersten Halbzeit die frühe Führung aus der 9. Spielminute aufgrund mangelnder Chancenverwertung weiter auszubauen, so konnten wir im zweiten Durchgang noch einmal zulegen. Somit gelang uns letztendlich ein souveräner 4:0 Heimsieg der durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

News A-Jugend

Jugend News

D-Mädchen erreichen Kreispokalfinale 2017

Unsere D-Mädchen haben völlig überraschend die Emslandkreispokalendrunde in der Halle erreicht. Durch zwei äußerst knappe 2:1 - Siege über den SV Hilkenbrook, wo unser Team noch im Punktspiel draußen deutlich unterlag, und über den SV Bawinkel beim Zwischenrundenturnier in Freren waren unsere Mädels nicht mehr von den ersten drei Plätzen zu verdrängen, die die Qualifikation für die Endrunde bedeuten.

Hier kommt es nun am Sonntag, den 26. Februar in Emsbüren zum Finale auf Emslandebene. Egal wie es dort ausgeht, schon jetzt hat die Mannschaft um die Trainer/Betreuer Wilma Kässens und Gaby Behrens viel mehr erreicht, als zu erwarten war. Herzlichen Glückwunsch !

 

Jugendkicker freuen sich über Trikots





Die F3-Mannschaft des SV Rot-Weiß Heede kann ab sofort in neuen Trikots auf Torjagd gehen. Möglich gemacht hat das das Heeder Planungsbüro Horst Brunen, das für elektrotechnische Gebäudeausrüstung zuständig ist. Trainer Thomas von Hebel und Vereinsvorsitzender Günter Bruns bedankten sich mit einem Blumenstrauß im Namen der gesamten F3-Kicker für das Sponsoring bei dem Unternehmer.

Das Foto zeigt stehend von links Trainer Thomas von Hebel, Elias von Hebel, Michael Wilkens, Paul Wegmann, Mathis Kremer, Jan Brunen, Luis Rensen und Betreuer Heinz-Bernd von Hebel. Hockend von links Lukas Potts, Kai Connemann, Noah von Hebel, Julius Pfeiffer, Bennet Mauer und Bennet Brunen.

Frauen Fußball

Weitere News

 

 


 

Folgende Losnummern wurden auf dem Sportlerball bei der Tombola gezogen. Die Preise können Dienstags und Freitags zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr im Clubraum abgeholt werden.

Gewinnnummern:

567   1119   1262   1460   1654
605   1129   1272   1478   1677
621   1151   1291   1480   1902
624   1161   1302   1507   1904
631   1166   1303   1513   1914
1002   1167   1315   1523   1919
1045   1171   1421   1546   1935
1051   1216   1431   1578   1960
1055   1250   1447   1586   1985
1069   1256   1448   1609   1997

Auf dem Sportlerball wurden traditionell die Sportler des Jahres gewählt. Das Foto zeigt von links: 1. Vorsitzender Günter Bruns, Hermann Kässens (Tischtennis), Heinz Baalmann (Altliga), Christopher Ahrens (2. Herren), Tobias Karels (1. Herren) und Rainer Andrees (Spartenleiter Herrenfußball).


 

Sportler des Jahres 2018

Sportler des Jahres 2018

Auf dem Bild sind die Sportler des Jahres 2018 mit dem Vorstand zu sehen. Von links: Stefan Runde (Vorstandsmitglied), Mathis Ahrens (A-Jugend), Matthias von Hebel (Tischtennis), Lukas Püschel (2. Herren), Christoph Flint (1. Herren), Christian Meemken (3. Herren) und Matthias Schwarte (Vorstandsmitglied). Es fehlt Alena Pieper (Damen).

 

Tombola 2018

Folgende Losnummern wurden von unserer Schützenkönigen Laura Bögemannn gezogen. Die Preise können im Clubraum abgeholt werden. Bitte melden Sie sich vorher telefonisch (Tel.: 0174 4103844) bei unserem 1. Vorsitzenden Günter Bruns.

Gewinnnummern:

231, 253, 275, 282, 283, 291, 294, 301, 319, 324, 328, 351, 382, 442, 455, 469, 500, 622, 676, 683, 684, 690, 691, 696, 709, 718, 750, 764, 772, 797, 827, 837, 863, 879, 889, 922, 923, 955, 958, 962, 966


Mit Bügelbrett und Trockenhaube
SG Dörpen/Heede gewinnt Fußballfotowettbewerb

 
Mit dieser Aufnahme haben die Spielerinnen der SG Dörpen/Heede den Wettbewerb um das „durchgeknallteste Mannschaftsfoto“ gewonnen. Foto: Wolfgang Oelsner
 
Die Frauenfußballmannschaft der Spielgemeinschaft Dörpen/Heede hat einen Wettbewerb um das originellste Mannschaftsfoto gewonnen. Den Hauptreis im Wert von 3000 Euro erhielt das Team nun kurz vor dem Auswärtsspiel der Elf gegen den SV Surwold.
Das von Wolfgang Oelsner trainierte Kreisklassenteam hatte zum Saisonstart an einem Wettbewerb teilgenommen und dabei mit ihrem Beitrag den mit rund 3000 Euro bezifferten Hauptpreis, ein zweitägiges Trainingslager auf der Nordseeinsel Borkum, gewonnen.
„Die Aufgabe bestand darin, das durchgeknallteste Teamfoto zu schießen“, so Bauunternehmer Günter Terfehr aus Rhede, der den von der Emslandsportredaktion unserer Zeitung unterstützten Wettbewerb initiiert und die Preise gestiftet hatte. Mit ihrem außergewöhnlichen Foto hätten die jungen Damen von der Spielgemeinschaft Dörpen/Heede Kreativität und Mut bewiesen und sich dadurch von allen übrigen Wettbewerbsbeiträgen deutlich abgesetzt, lobte Terfehr bei der Gewinnübergabe.
Das bestätigt auch die 16-köpfige Jury, die sich aus Redakteuren und Mitarbeitern der Emslandsportredaktion der Neuen Osnabrücker Zeitung zusammensetzte und unter mehr als 20 Einsendungen aus dem gesamten Emsland auswählen musste. Das Bild der Damenelf hatte sich dabei mit knappem Vorsprung vor dem Foto der 2. Herrenmannschaft von Blau-Weiß Dörpen durchgesetzt, die sich fototechnisch auf einer Baustelle mit „Mauern“ und „Betonmischen“ sowie den „(Bier)-Kasten sauber halten“ in Szene gesetzt hatten.
Das Siegerfoto gehe nach Ansicht des Sponsors in kreativer Hinsicht aber noch einen Schritt weiter. Es zeigt die Spielerinnen nicht als eine in adretten Trikots gekleidete und in Reih und Glied aufgestellte Mannschaft, sondern so, wie sie von Außenstehenden normalerweise nicht wahrgenommen werden.
(Quelle: NOZ Online vom 15.10.2017)
 
Freut sich auf ihr zweitägiges Trainingslager auf der Nordseeinsel Borkum: die Damenmannschaft der SG Dörpen/Heede mit Trainer Wolfgang Oelsner (links). Den Gewinn überreichten Sponsor Günter Terfehr(rechts) und Mitarbeiter Henrik Schmidt (2. v. r.). Foto: Hermann-Josef Tangen
 

 U23 des SV Meppen gewinnt Rot-Weiß-Heede-Cup

Die U-23-Mannschaft des SV Meppen hat den vom SV Rot-Weiß Heede erstmals ausgerichteten Rot-Weiß-Heede-Cup gewonnen. Das Team besiegte im Endspiel am Samstag die Mannschaft vom TuS Weener mit 3:0 und sicherte sich damit den Wanderpokal sowie eine Siegprämie von 700 Euro.

Sechs Teams starteten in zwei Dreiergruppen in das Endrunden-Turnier. Zuvor hatten 16 Mannschaften aus der Bezirksliga bis in die Kreisklasse an insgesamt fünf Spieltagen teilgenommen. Der Sieg der Meppener war keine große Überraschung, denn bereits im Vorfeld wurden sie als Favorit gehandelt. Nach einer offenen ersten Halbzeit, in der die ostfriesischen Gäste gut mithielten, fiel die Entscheidung zugunsten der Meppener im zweiten Durchgang. Die Tore erzielten Emmanuelle Badou, Julian Püschel und Marvin Rohe.

Beim Spiel um Platz drei unterlag die Mannschaft des TuS Aschendorf dem Team von Blau-Weiß Dörpen mit 1:4. Platz fünf machten die Mannschaften von Rot-Weiß Heede und Eintracht Papenburg im Elfmeterschießen unter sich aus. Dabei konnte sich der Gastgeber mit 5:3 gegen die Fehnstädter durchsetzen.

Nachdem in Heede in den vergangenen sieben Jahren der vom Papenburger Finanzdienstleister Tecis unterstützte Tecis-Cup ausgerichtet worden war, hat der Verein mit dem „Rot-Weiß-Heede-Cup“  jetzt neue Wege eingeschlagen und vorwiegend ortseigene Unternehmen mit ins Boot genommen. „Wir wollten mal neuen Schwung in die Sache bringen“, erklärte der Vereinsvorsitzende Günter Bruns und freute sich, dass 16 Firmen das Projekt unterstützten. „Insgesamt werden Siegprämien von 1600 Euro ausgespielt. Das zeigt, dass unsere Unternehmen hinter uns stehen“, sagte Bruns. (Quelle: Ems-Zeitung, 24.07.2017)

Großer Jubel: Die U23-Mannschaft des SV Meppen feierte den Sieg beim Rot-Weiß-Heede-Cup. Fotos: Thomas Flint


 Vorstand 2016

 

Vorne von links: Helmut Schulte (2. Vorsitzender), Marco Dierich (Amt für besondere Aufgaben), Christina Soring (Frauenwartin), Margret Bögemann (Kassenwartin), Maria Hüntelmann (Geschäftsführerin), Günter Bruns (1. Vorsitzender), Berni Runde, Stefan Runde (beide Amt für besondere Aufgaben), Heinz Specker (stellv. Jugendwart), Jens Eilers (Amt für besondere Aufgaben).
Hinten von links: Sebastian Andrees, Stefan Bahns, Matthias Schwarte, Werner Kässens, Martin Schulte (alle Amt für besondere Aufgaben), Rainer Andrees (3. Vorsitzender), Laura Bögemann (Pressewartin).
Es fehlen: Friedhelm Hilgefort (Fußballobmann), Michael von Hebel (Jugendwart), Hermann-Josef Kässens (Tischtenniswart), Thomas Flint (Redaktionsleiter).


EL-Spielerprofil

Auch außerhalb des Platzes etabliert 
Stefan Runde von RW Heede  erlebt seinen zweiten fußballerischen Frühling
(Quelle: EL-Kurier vom 30.10.2016)

Von der Aushilfe zum Mannschaftskapitän: Stefan Runde (in Rot). Hellmers-Foto

Endlich läuft es: In der 1. Fußball-Kreisklasse hat Stefan Runde bei RW Heede die Hinrunde bislang komplett durchgespielt.'
„Ich bin in meinem zweiten fußballerischen Frühling angekommen“, sagt der 29-Jährige, der das Team als Kapitän anführt. „Er ist aus der Mannschaft gar nicht wegzudenken“, sagt Trainer Hans-Hermann Andrees. Das war nicht immer so. Damals als er ihn als Jungspund erstmals als Aushilfe in die 1. Herren beförderte, war der Coach wenig überzeugt von dem Mann auf der Außenbahn. „Er war eigentlich kein Thema für die 1. Herren.“
Mittlerweile hat Andrees seine Meinung grundlegend geändert. „Das hat er sich hart erarbeitet“, lobt der Trainer seinen Ehrgeiz und seine Fitness. Mittlerweile scheint sich auch ein zweites Problem erübrigt zu haben: In der Hinrunde stoppten ihn keine Verletzungen. „Jetzt möchte ich die Saison durchspielen“, sagt Runde.
Fußballerisch ging es für Runde erst spät los. Gestartet ist er in der E-Jugend. „Mich haben Freunde aus der Schule überredet, mal mit zu gehen.“ Seit dem ist er den Rot-Weißen treu. Auch wenn von seinen damaligen Mitspielern keiner mehr in der 1. Kreisklasse die Fußballschuhe schnürt. Ans Aufhörgen denkt er aber nicht. „Wenn es geht, möchte ich noch ein paar Jahre spielen.“
Erfolgreiche Zeiten hat er bereits hinter sich. 2013 gewann er auf der Sportanlage in Langen das Kreispokalfinale (2:0 gegen den VfL Emslage) und im Jahr zuvor fehlten nur sechs Tore am Kreisliga-Aufstieg. Verpasste Chance? „Ich hätte es gerne probiert, um die eigenen Grenzen herauszufinden“, sagt Runde. „Aber ich denke, wir sind in der 1. Kreisklasse ganz gut aufgehoben.“ Ein Vereinswechsel für die Kreisliga-Erfahrung komme aber nicht in Frage, sagt Runde. Seit vor eineinhalb Jahren Topstürmer Christoph Andrees den Verein verlassen hat, trägt er die Kapitänsbinde. „Das macht mich stolz, dass ich so viele gute Fußballer anführen darf“, sagt der Außenspieler.
In absehbarer Zeit sei die Emslandliga aber dennoch für den Verein auch kein Thema. „Der Umbruch ist noch nicht vollzogen“, sagt Runde. In Heede hat er sich auch außerhalb des Platzes etabliert und arbeitet im Vorstand. „Er ist einer der ersten, der sich bei Arbeit die Ärmel hochkrempelt“, lobt Andrees. Auch als Trainer hat sich Runde bei den B-Junioren versucht. Das habe aus beruflichen Gründen nicht geklappt. Nach der eigenen Karriere soll ein zweiter Anlauf folgen. „Wenn ich fit bleibe, möchte ich aber bis weit über 30 selbst spielen.“


Spiele ohne Grenzen 2016

Sieger des Spiels ohne Grenzen wurde das Team „Von allen watt“ (Bild links) mit ein wenig Abstand vor den beiden Teams „Die acht Muskelbiere“ und „Die neuen Heeder“. Insgesamt nahmen sieben Mannschaften an den sechs organisierten Spielen bei sehr wechselhaften Wetterbedingungen teil. In folgenden Spielen maßen sich die Teilnehmer: Autoreifen kegeln, Fahrradfahren, so langsam wie möglich, Strohballenrollen, Wasserbälle schleudern und mit Eimer auffangen, American Gladiator und auf Zeit über eine Plane mit vollen Wasserbehältern rutschen, wobei die Endmenge an Wasser gezählt wurde.

Im nächsten Jahr erfolgt der erneute Wettkampf um den Wanderpokal. Bitte vormerken!

Ein weiteres Highlight am Sonntag war das Spiel der Minikicker gegen ihre Eltern, in dem die jungen Heeder Kicker beide Halbzeiten (1. Halbzeit gegen ihre Väter, 2. Halbzeit gegen ihre Mütter) vor großer Kulisse gewannen.

Eine Fotonachlese finden Sie unter "Bildergalerie" in der Rubrik "Verein"


Der neugewählte Vorstand 2016

 

Vorne von links: Helmut Schulte (2. Vorsitzender), Marco Dierich (Amt für besondere Aufgaben), Christina Soring (Frauenwartin), Margret Bögemann (Kassenwartin), Maria Hüntelmann (Geschäftsführerin), Günter Bruns (1. Vorsitzender), Berni Runde, Stefan Runde (beide Amt für besondere Aufgaben), Heinz Specker (stellv. Jugendwart), Jens Eilers (Amt für besondere Aufgaben). Hinten von links: Sebastian Andrees, Stefan Bahns, Matthias Schwarte, Werner Kässens, Martin Schulte (alle Amt für besondere Aufgaben), Rainer Andrees (3. Vorsitzender), Laura Bögemann (Pressewartin). Es fehlen: Friedhelm Hilgefort (Fußballobmann), Michael von Hebel (Jugendwart), Hermann-Josef Kässens (Tischtenniswart), Thomas Flint (Redaktionsleiter).


BW Dörpen gewinnt den tecis-Cup 2016

Nach einem Jahr Pause hat der Fußball-Bezirksligist BW Dörpen erneut den Tecis-Cup bei Nachbar Rot-Weiß Heede gewonnen. Sechs Teams haben an der Endrunde teilgenommen.

Für Organisator Friedhelm Hilgefort ist der Turniersieg des Nachbarn keine Überraschung: „Der Favorit hat sich durchgesetzt“. Gestartet war das Endturnier mit drei direkten Duellen, deren Sieger in einer Dreiergruppe den Pokal ausspielten. Dörpen ließ gegen den SV Neubörger (3:0) nichts anbrennen. Viktoria Ahlen-Steinbild setzte sich gegen den SV Herbrum (2:0) durch, und Heede besiegte Eintracht Brual im Elfmeterschießen. In der Finalrunde siegte Dörpen sowohl gegen Ahlen (3:0) als auch gegen Heede (2:1). RW verpasste im sechsten Anlauf, das eigene Turnier zu gewinnen. „Wir sind halt gute Gastgeber“, scherzte Hilgefort. Da Ahlen die Rot-Weißen (1:0) besiegte, beenden die Heeder ihr Turnier auf Platz 3. (Quelle: Ems-Zeitung vom 01.08.2016)


tecis Cup 2016 Ergebnisse

Montag, 25.07.2016

19:00 Uhr GW Dersum - Viktoria Ahlen-Steinbild [ 3 : 3 ]     6 : 7 n. E. 
20:00 Uhr Viktoria Flachsmeer II - SV Herbrum [ 1 : 4 ]  

Dienstag, 26.07.2016

19:00 Uhr RW Heede - BW Dörpen II [ 3 : 1 ]
20:00 Uhr Eintracht Brual - SuS Lehe [ 3 : 2 ]

Mittwoch, 27.07.2016

19:00 Uhr SuS Rhede - SV Neubörger [ 2 : 6 ]
20:00 Uhr BW Dörpen I - TuS Aschendorf [ 7 : 3 ]

                                                     Finalrunde: Freitag, 29.07.2016

19:00 Uhr Viktoria Ahlen-Steinbild - SV Herbrum [ 2 : 0 ]  
19:00 Uhr RW Heede - Eintracht Brual [ 0 : 0 ]    5 : 3 n. E.
19:30 Uhr SV Neubörger - BW Dörpen I  [ 0 : 3 ]  
20:15 Uhr Viktoria Ahlen-Steinbild - RW Heede [ 1 : 0 ]
21:00 Uhr RW Heede - BW Dörpen [ 1 : 2 ]
21:45 Uhr BW Dörpen - Ahlen-Steinbild [ 3 : 0 ]

Tischtennis News

Saison 2020/2021


1. Herren

2. Bezirksklasse Ems/Vechte Nord (click)

2. Herren

1. Kreisklasse Nord 4er (click) 

 

 

 


17.08.2020 
 

Saisonstart für die 1. Mannschaft am 12.09.2020 bei BW Papenburg II

Unserem Sechstett der "Ersten" steht sicherlich eine schwere Saison bevor, dennoch hoffen alle auf den einen oder anderen Erfolg. Als Saisonziel würde ich mir wünschen, dass wir zumindest eine Mannschaft hinter uns lassen könnten.

Die zweite Mannschaft spielt in der kommenden Saison in einer altkreisübergreifenden Staffel als Vierer-Mannschaft. Nach dem Abgang von Jürgen Koop erschien es personell erst einmal nicht sinnvoll, weiterhin eine Secher-Mannschaft für den Punktspiel-betrieb in der ersten Kreisklasse Nord zu melden. Auch hier wird es eine inter-essante Saison, trifft man doch auf einige unbekannte Gegner, gegen die wir zuvor noch nie gespielt haben wie der SV Hemsen, TTC Lähden, Erika-Altenberge oder VfB Lingen


01.06.2020
 
 

1. Tischtennismannschaft: Meister der Kreisliga Nord  und Aufsteiger in die Bezirksklasse Ems-Vechte

TT Erste Mannschaft 2020 Meister Kreisliga Nord

Das Positive gleich zu Beginn: Die erste Tischtennismannschaft des SV Rot-Weiß Heede ist ungeschlagen Meister der Kreisliga Nord und steigt zur Saison 2020/2021 auf in die Bezirksklasse Ems-Vechte Nord. In der Stammbesetzung (v. lks.) Reiner Wegmann, Andreas Kässens, Tobias Kässens, Andre Bahns, Lydia Meyer-Korte und Norbert Kässens ließ sie der Konkurrenz mit 24:0 Punkten keine Chance.

Aufgrund der Corona-Krise konnte das Team die letzten 4 Spiele nicht mehr absolvieren, führte aber bis Mitte März nahezu uneinholbar mit 6 Punkten Vorsprung die Tabelle an vor Sparta Werlte und dem SV Langen. Auf allen TT-Verbands-, Bezirks- und Kreisebenen wurde der letzte Tabellenstand zur Endabrechnung (inkl. Auf- und Abstieg) gewertet, weil durchschnittlich ca. 85 % aller Spiele absolviert worden waren.

Somit freut sich die Mannschaft auf ein Wiedersehen auf Bezirksebene, wann immer der Start für eine neue Saison freigegeben wird...

 


2. Tischtennismannschaft schließt Saison als Fünfter in der 1. Kreisklasse ab.

Die zweite Tischtennismannschaft landete auf Platz 5 in der 1. Kreisklasse Nord. Sie konnte bis zum Saisonabbruch 15 von 20 mögliche Spiele durchführen bei einer Punktbilanz von 9:21. Es hätten einige Pluspunkte mehr sein dürfen, aber häufige Spielerausfälle und ständig wechselnde Doppelkon-stellationen wirkten sich negativ aus. Möglicherweise muss im Hinblick auf die kommende Saison die Mannschafts-struktur überdacht werden, zumal mit Jürgen Koop (Foto rechts) mindestens ein Abgang zu verzeichnen ist. Wir wünschen Jürgen alles Gute für die Zukunft!    

 


01.03.2020
 
 Wichtige Siege über Walchum und Langen

Durch ein knappes 9:7 und ein deutliches 9:1 gegen Langen setzt die 1. Mannschaft ihre Siegesserie fort. Mit nunmehr 20:0 Punkten führt sie unangefochten die Tabelle in der Kreisliga an. Vor allem der deutliche Sieg gegen den Tabellenzweiten Langen überrascht, zumal das Hinspiel noch denkbar knapp gewonnen wurde.
Als nächstes wartet der SV ASD-Moor auf das Team.

Die zweite Mannschaft war gegen Eintracht Börger noch chancenlos (1:9), aber gegen den FC Neulehe gelang nach einem 4:8 - Rückstand noch ein 8:8 unentschieden.


21.12.2019
 
 1. Tischtennismannschaft Herbstmeister

Die 1. Mannschaft konnte die Hinserie ohne Verlustpunkte mit 16:0 abschließen. Die beiden letzten Spiele ergaben Kantersiege: 9:0 gegen BW Lorup und 9:2 gegen den SV ASD-Moor. Herzlichen Glückwunsch.

Die 2. Mannschaft belegt mit 7:13 Punkten Rang 5 in der ersten Kreisklasse.


24.11.2019
 
 1. Tischtennismannschaft mit blütenweißer Weste Tabellenführer

Nach sechs Spielen steht die erste Tischtennismannschaft ungeschlagen mit 12:0 Punkten auf dem ersten Platz in der Kreisliga Nord! Dass unser Team in der Kreisliga eine gute Rolle spielen würde, kommt nicht überraschend, allerdings war nicht zu erwarten, dass wir bisher verlustpunktfrei geblieben sind. Nach dem leichten Aufgalopp in Esterwegen (9:2), siegte das Sechstett in Werlte (9:5) und bei BW Papenburg (9:3). Danach standen die drei wichtigsten Spiele an: Die beiden Nachbarschaftsderbys und Samtgemeindeduelle in Dörpen und Walchum sowie das Topspiel in Langen.

Besonders Tobias Kässens zeigte sich hier in glänzender Verfassung. Er schlug die sechs besten Spieler der  Dörpener, der Walchumer und der Langener in Reihe bei unglaublichen 18:3 Sätzen! Auch im Doppel entweder mit seinem Bruder Andreas Kässens oder mit Andre Bahns  blieb er mit seinen jeweiligen Partnern unbezwungen.

Insgesamt präsentierte sich das Team in allen Spielen äußerst konzentriert. Während es in den Ortsnachbarturnhallen – die wir ja auch seit 15 Monaten gleichzeitig zum Training und zu unseren Heimspielen nutzen -  in Dörpen beim 9:5 und in Walchum beim 9:4 zumindest vom Endergebnis noch relativ souverän aussah, hatten wir beim hauchdünnen 9:7 in Langen ein Quäntchen Glück auf unserer Seite; aber be-kanntlich braucht das der Tüchtige ab und an. Die Herbstmeisterschaft naht!

2. Tischtennismannschaft im Soll!

In der ersten Kreisklasse wird in dieser Saison pro Halbserie eine Doppelrunde absolviert, da nur sechs Mannschaften in der Klasse spielen, sodass 10 Spiele anstehen; davon sind neun absolviert. Mit nunmehr 7:11 Punkten steht das Team auf Platz vier – durchaus erfreulich. Im Kreispokal steht das Viertelfinale gegen Eintr. Emmeln an.

In den beiden Spielen gegen Eintracht Börger II bei den knappen 6:9 und 7:9 - Niederlagen wäre mehr drin gewesen, dagegen hatten wir beim 8:8 in Neulehe und vor allem beim 9:7 - Reisesieg bei Eintracht Papenburg auch etwas Glück

  


07.11.2019

Erfolge für beide TT-Mannschaften

Mit zwei weiteren souveränen Siegen In Werlte (9:5) und gegen BW Papenburg III (9:3) eroberte die 1. Mannschaft zumindest vorübergehend die Tabellenführung mit 6:0 Punkten.
Alle Spieler trugen zu diesen überzeugenden Erfolgen mit zwei bzw einem Einzelsieg bei. Weiter so... vor allem an den beiden kommenden Samstagen, wenn es um die wichtigen Derbys gegen die direkten Nachbarn BW Dörpen und SG Walchum/Hasselbrook geht.  

Die zweite Mannschaft feierte nach den Auftaktniederlagen hauchdünne Siege gegen den SV Langen II (9:7) und Eintracht Papenburg (9:7) und ein glückliches Unentschieden (8:8) in Neulehe.
Dagegen fiel die 6:9 Niederlage in Börger doch ziemlich unglücklich aus. Allein in zwei Einzeln vergaben wir in wichtigen Momenten Matchbälle. 

 

  1. 2. Tischtennismannschaft im Soll!

In der ersten Kreisklasse wird in dieser Saison pro Halbserie eine Doppelrunde absolviert, da nur sechs Mannschaften in der Klasse spielen, sodass 10 Spiele anstehen; davon sind neun absolviert. Mit nunmehr 7:11 Punkten steht das Team auf Platz vier – durchaus erfreulich. Im Kreispokal steht das Viertelfinale gegen Eintr. Emmeln an.


25.09.2019

Saisonstart 2019/2020

 

Zum Auftakt siegt die 1. Mannschaft in Esterwegen deutlich mit 9:2.

Die zweite Mannschaft unterliegt denkbar knapp Eintracht Börger mit 7:9 , aber auch deutlich gegen Eintr. Papenburg (2:9) und SF Bockhorst (4:9)


  
14.04.2019

Zum Saisonabschluss Sieg für die zweite und Remis für die erste TT- Herrenmannschaft

Die Zweitvertretung besiegte den SV Hilkenbrook mit 9:3, die Erste erreichte ein 8:8 beim Haselünner SV II.

Somit gab es füpr beide Mannschaften einen versöhnlichen Saisonabschluss. Die "Erste" wird in der kommenden Saison einen Neuanfang in der Kreisliga Nord starten, die "Zweite" wird weiterhin in der 1. Kreisklasse aufschlagen.


30.03.2019

Erster Sieg für die erste Tischtennismannschaft!

Mit einem wiedergenesenen Tobias Kässens schaffte unsere Erstvertretung ein überraschendes 9:7 gegen den VFL Emslage, der noch auf die Vizemeisterschaft gehofft hatte. Vor allem das mittlere Paarkreuz mit Andre Bahns und Norbert Kässens war nicht zu bezwingen. Auch Tobias Kässens konnte im oberen Paarkreuz seinen ersten Erfolg verbuchen !

Jetzt bleiben noch zwei Spiele, um doch noch den ein oder anderen Punkt zu ergattern. Das könnte gelingen, zumal dann voraussichtlich auch Andreas Kässens am Start sein dürfte. Dadurch könnte Lydia Meyer-Korte im mittleren und Norbert Kässens im unteren Paarkreuz antreten. 


21.03.2019

Beide Tischtennismannschaften mit Niederlagenserien!

Während die zweite Mannschaft mit 5:9 gegen Bockhorst die vierte Niederlage in Folge kassierte, unterlag die Erste mehr oder wenige deutlich gegen Haselünne, Lathen, BW Papenburg II und Sparta Werlte.

Einzig erfreulich ist, dass sowohl Tobias Kässens als auch Rainer Panhorst wieder mitspielen können, allerdings haben beide erheblichen Trainingsrückstand !


17.02.2019

Zweite Mannschaft startet mit einem Unentschieden gegen Tabellenführer Neulehe in die Rückserie

Mit einem 8:8 unentschieden kam die zweite TT-Mannschaft gut aus den Startlöchern in der Rückserie. Allerdings gab es danach drei Niederlagen am Stück: 2:9 bei Eintracht Papenburg,

6:9 in Werpeloh und zuletzt ein 4:9 in Aschendorfermoor. Der krankheitsbedingte Ausfall von Rainer Panhorst macht sich bemerkbar...

 

Die erste Mannschaft war beim 1:9 in Esterwegen chancenlos.

 


29.11.2018

Hinserie verläuft für die „Erste“ wie zu erwarten war: Schwierig

Acht von neuen Spielen der Hinrunde sind absolviert, das Zwischenfazit fällt so aus wie es zu befürchten war: Ernüchternd! Leider konnte unser permanent ersatzgeschwächtes Team der ersten Tischtennisherrenmannschaft in keinem Spiel ernsthaft an einen Punktgewinn denken. Die Bandbreite der Niederlagen reichte von 1:9 (gegen BW Papenburg II) bis 6:9 (gegen Raspo Lathen). Zum Glück gab es in keinem Spiel die „Höchststrafe“, ein Zeichen, dass das Team in jedem Spiel kämpft und alles gibt! Dennoch ziert sie jetzt mit 0:16 Punkten das Tabellenende in der zweiten Bezirksklasse. Ein Match (gegen SV Surwold) ist noch zu spielen, doch auch in Surwold hängen die Trauben hoch.

Aber es gibt auch Lichtblicke: In den letzten Spielen konnte Lydia Meyer-Korte wieder mitwirken. Gegen den SV Esterwegen und dem Hase-lünner SV gelangen ihr gegen starke Konkurrenz erste Erfolge. Das lässt hoffen auf die Rückserie, zumal - wenn alles gut läuft - Tobias Kässens im Frühjahr auch wieder zum Kader stoßen dürfte. In kompletter Besetzung wäre die Situation eine andere gewesen – das dürfte jedem klar sein.

So stecken wir den Kopf nicht in den Sand, und greifen in der Rückserie wieder an.

 

Zweite Mannschaft erleidet zuletzt drei Niederlagen in Folge

4:9 gegen Werpeloh, 3:9 gegen Aschendorfermoor sowie 5:9 gegen Eintracht Papenburg lauten die nackten Resultate, nachdem es mit einem 9:6-Erfolg in Bockhorst doch so erfolgreich losging. In jedem Spiel war die Besetzung eine andere, lediglich Michael Bahns, Rainer Panhorst und Hermann-Josef Kässens wirkten in allen Partien mit. So mussten zwangsläufig die Doppel häufig in unterschiedlicher Zusammenstellung agieren. Lediglich die Doppelkombination Matthias von Hebel / Hermann-Josef Kässens ist bisher mit 3 Siegen noch ungeschlagen. Zu erkennen sind Aufwärtstrends bei Norbert Brand und Matthias von Hebel. Sie konnten im letzten Spiel gegen Eintracht Papenburg im mittleren Paarkreuz jeweils punkten. Auch in den beiden letzten Hinrundenspielen gegen Eintracht Börger und den FC Neulehe werden sie wichtige Bausteine sein und mitentscheiden, ob noch etwas Zählbares bis zur Winterpause herausspringt.

Den Abschluss des Tischtennisjahres 2018 bilden zum einen das Kreipokalspiel der zweiten Mannschaft in Werpeloh - der Sieger qualifiziert sich für die Pokalendrunde in Meppen im Januar - sowie unsere Weihnachtsfeier.

Mo.  03.12.2018 um 19:30 Uhr

SV RW Heede II

Eintracht Börger II

Di.   04.12.2018 um 19:30 Uhr

FC Neulehe I

SV RW Heede II

Sa.   08.12.2018 ab  20:00 Uhr   TT-Weihnachtsfeier

Di.   11.12.2018 um 19:30 Uhr

SV Werpeloh

SV RW Heede II

TT-Fachwart Hermann-Josef Kässens

 


25.09.2018

Saisonstart 2018/2019

 

Wie erwartet startete die 1. Tischtennismannschaft mit einer Niederlage in die Saison: In Walchum gab es ein 6:9 gegen Raspo Lathen. Aufgrund des dauerhaften Ausfalls von Tobias Kässens muss die Mannschaft einkalkulieren, dass es kaum Punktgewinne geben wird.

Im zweiten Speil gab es eine erwartete 4:9 - Niedelage gegen Sparta Werlte.


Die zweite Mannschaft siegt in Bockhorst mit 9:6; zwei Tage setzt es in Walchum eine 4:9-Niederlage gegen SV Werpeloh

***

Beim traditionellen Vierer-Mannschaftsturnier erreichte das Quartett Andre Bahns/Norbert Kässens/Hermann-Josef Kässens/Matthias von Hebel einen beachtlichen 3. Platz.

 ViererMannschaftsturnier in Dörpen 2018

 


15.04.2018

Meisterschaft in der Kreisliga Nord!

Mit einer grandiosen Rückserie (14:0 Punkte) sicherte sich unsere erste Tischtennismannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga Nord und den damit verbundenen Aufstieg bzw. Rückkehr in die Bezirksklasse. Vor vier Jahren gelang der Mannschaft ebenfalls der Aufstieg, allerdings „nur“ als Vizemeister – jetzt aber ist es der Kreisligatitel!

Die letzten vier Spiele waren eine Demonstration der Überlegenheit: 9:0 in Lorup, 9:1 in Rastdorf, 9:1 in Surwold und schließlich am letzten Spieltag gegen den einzig verbliebenen Meisterschaftskonkurrenten TV Papenburg ein nie für möglich gehaltenes 9:1 im „Heimspiel“ in Walchum.

In der Besetzung Tobias Kässens, Lydia Meyer-Korte, Rainer Panhorst, Andreas Kässens, Andre Bahns sowie Norbert Kässens war das Team in der Rückserie unbezwingbar. Reiner Wegmann komplettiert die erfolgreiche Mannschaft.

RW Heede Erste TT Mannschaft Meister Kreisliga 2017 2018 3

Von lks: Tobias Kässens, Lydia Meyer-Korte, Rainer Panhorst, Andreas Kässens, Andre Bahns, Norbert Kässens.
Reiner Wegmann (fehlt auf dem Foto) komplettiert das erfolgreiche Team.


15.04.2018
 Zweite Tischtennismannschaft wird Vizemeister

Durch einen 10:0-Punkteschlussspurt (5 Siege in Folge) springt unsere Zweitvertretung am letzten Spieltag auf Platz zwei in der zweiten Kreisklasse.

Am vergangenen Wochenende wurde mit Siegen in Neulehe (7:3) und gegen TV Papenburg II (7:1) dieser nicht zu erwartende Erfolg möglich gemacht.

Mitentscheidend waren eine nahezu perfekt Rückrundenbilanz von Hermann-Josef Kässens (15:1 Siege) und ab Mitte der Rückserie eine tolle Siegesserie von Michael Bahns (7:1-Siege) Dabei mussten die letzten drei Heimspiele aus bekannten Gründen…  in Dörpen (1x) und Walchum (2x) ausgetragen werden.

Besonders der „Heimsieg“ gegen Eintracht Börger III in Dörpen bleibt in Erinnerung – in folgender Aufstellung  H.-J. Kässens, Norbert Brand, Hermann Terhorst und Michael Bahns.


10.12.2017

Zum Abschluss zwei deutliche Siege für die erste Mannschaft

Zum Hinrundenabschluss besiegt die 1.TT-Mannschaft zunächst BW Lorup in einem einseitigen Match mit 9:1. Am Folgetag ließ das Team auch BW Papenburg III keine Chance: 9:3 hieß es am Ende. Damit liegt die Mannschaft nach dem Hinrundenende mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 3 in der Kreisliga.


06.12.2017

Beide TT-Teams in der Spitzengruppe ihrer Staffeln

DieErste TT-Mannschaft erreicht ein 8:8 Unentschieden gegen Eintracht Börger; am Wochenende folgen zum Abschluss der Hinrunde SV Lorup II und BW Papenburg III.
Zweite Tischtennismannschaft steht mit jetzt 12:6 Punkten zwar nur auf Platz vier, hat jedoch nur einen Punkt Rückstand zu Tabellenführer SC BW Papenburg IV.


01.12.2017

Unsere erste Tischtennismannschaft spielt bisher eine gute Hinrunde. Zunächst siegte das Team beim SV Surwold verdient mit 9:4. Am Folgetag jedoch unterlag unser Sechstett unglücklich mit 7:9 beim Meisterschaftsmitfavoriten TV Papenburg. Das Satzverhältnis von 33:33 sagt aus, dass ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen wäre. Allein fünf Mal unterlagen die Heeder in ihren Einzeln im Entscheidungssatz. Zwei Wochen danach zeigte die Mannschaft bei den beiden Siegen über den SV ASD-Moor (9:4) und den SV Rastdorf (9:5), dass weiterhin mit ihr zu rechnen ist.

Etwas überraschend steht unsere Zweitvertretung momentan auf Platz zwei in der zweiten Kreisklasse. Nach acht Spielen stehen 12:4 Punkte zu Buche. Gegen Eintracht Börger III (4:7) und BW Papenburg IV (2:7) musste das Team verdiente Niederlagen einstecken. Jedoch gegen den FC Neulehe II (7:2), SV Langen II (7:4), TV Papenburg II (7:3), SG Walchum/Hasselbrock II (7:4), Rastdorf II (7:5) und zuletzt Eintracht Papenburg II (7:1) gab es teils knappe, teils aber auch deutliche Siege.


17.09.2017

Erfolgreicher Auftraklt der 2. Mannschaft

Die zweite Tischtennismannschaft startet mit zwei Heimsiegen: 7:2 gegen den FC Neulehe II und 7:4  gegen SV Langen II.
Kommende Woche Do./Fr. stehen zwei Auswärtspartien an in Börger und bei TV Papenburg


17.04.2017

Punktspielserie mit Platz 4 abgeschlossen

Mit 21:15 Punkten beendete unsere erste Tischtennismannschaft die Punktspielsaison in der Kreisliga Nord. In den letzten drei Saisonspielen gab es beim SV Surwold und bei der DJK Sparta Werlte jeweils eine deutliche 3:9 Niederlage, gegen BW Lorup II schaffte unser Team einen 9:5 – Reisesieg. Wenn man bedenkt, dass Tobias Kässens als Nummer zwei der Setzliste nur in drei Rückrundenspielen mitspielte, kann man die Endplatzierung als das „maximal Erreichbare“ bezeichnen.

 

Zweite Mannschaft mit katastrophaler Rückserie

Lediglich ein einziges Remis konnte unsere Zweitvertretung in der Rückrunde für sich verbuchen: Nur im vorletzten Spiel beim TV Papenburg reichte es zu einem 8:8 Unentschieden, alle anderen acht Spiele gingen – wenn zum Teil auch knapp – verloren. In der Hinserie konnte das Team mit 9:9 Punkten noch eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Die Ursache ist schnell gefunden: Nur ganze zwei Mal konnte die Mannschaft in Bestbesetzung antreten. Sobald jemand fehlte, mussten alle in der Setzliste aufrücken. Das führte zwangsläufig in genau den Spielen zu Niederlagen, die wir in der Hinrunde noch knapp für uns entscheiden konnten.

Somit bleibt am Ende nur Platz 9 mit 10:26 Punkten. Das heißt kurzum: Abstieg in die zweite Kreisklasse. Allerdings ist es nicht so dramatisch, da teamintern bereits seit Längerem klar ist, ohnehin nicht weiter in der ersten Kreisklasse zu spielen, da die personelle Situation sich nicht verbessern wird.


02.04.2017  

Hermann-Josef Kässens erringt den Titel der Herren II beim Ranglistenturnier Emsland/Grafschaft Bentheim.

In diesem Jahr richtete der SV Vorwärts Nordhorn das  gemein-same Tischtennisrang-listenturnier  der beiden Kreise Emsland und Grafschaft Bentheim aus. Sowohl in der stärkeren Herrenkate-gorie I als auch in der Gruppe II nahmen jeweils 16 Spieler teil. Dabei gelang Her-mann-Josef Kässens in der Kategorie II trotz zweier Niederlagen - aber aufgrund des besseren Satzverhältnisses - der Gruppensieg und somit der Sprung ins Finale. Hier gewann er gegen den bis dahin unbesiegten Louis Kröger von der Spvg. Brandlecht-Hestrup mit 3:1-Sätzen und konnte Pokal und Urkunde vom Turnierveranstalter entgegennehmen

Ranglistensieger 2017 Hermann Josef Kässens 3


12.03.2017 

 Erste verliert beim TV Papenburg, siegt aber deutlich gegen BW Pbg. und gegen die SG Walchum/Hass.

Die 1. Tischtennismannschaft unterliegt beim Meisterschaftsfavoriten TV Papenburg mit 5:9, besiegt danach aber BW Papenburg und die SG Walchum/Hasselbrock jeweils mit 9:4. In allen drei Spielen konnte Tobias Kässens verletzungsbedingt nicht mitspielen.


Die 2. Mannschaft hingegen ist drei Mail chancenlos in Neulehe (1:9), in Esterwegen (3:9) und gegen Sigiltra Sögel (2:9).

 


12.02.2017 

 Auftakt in die Rückserie gelungen

Für die erste TT-Herrenmannschaft ging es zum Rückserienstart zum SV Langen. Unser Team hatte noch eine Rechnung offen aus der Hinserie: Im Heimspiel gab es gegen den vermeintlichen Abstiegskandidaten bei einem Satzverhältnis von 36:28 nur ein 8:8 unentschieden, allerdings auch aufgrund des Fehlens von Andreas Kässens. Jetzt in Bestbesetzung machte unser Sextett doch mehr oder weniger „kurzen Prozess“ beim nie gefährdeten 9:3 – Reisesieg. Vor allem Norbert Kässens war sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Lydia Meyer-Korte nicht zu bezwingen. Nach einer dreiwöchigen Pause wird am Sportlerballwochenende in den Spielen beim TV Papenburg und beim SC BW Papenburg entschieden, ob die Mannschaft noch ein Wörtchen um den Titel mitspielen kann oder nicht.

Zweite Mannschaft mit zwei Niederlagen gestartet

Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Sparta Werlte II (22:0 Punkte) stand die „Zweite“ wie zu erwarten auf verlorenem Posten. Nur zwei Einzelsiege von Reiner Wegmann und Matthias von Hebel standen beim 2:9 am Ende auf der Habenseite. Dieses Resultat ist weniger schmerzlich als die darauffolgende 5:9 – Niederlage bei den Sportfreunden Bockhorst, eine Mannschaft, die wir eigentlich auf Augenhöhe angesehen haben und wo mit etwas Glück auch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Fehlte Jürgen Koop (Foto rechts) noch im ersten Spiel so war er gegen Bockhorst wieder mit von der Partie und gewann zumindest ein Einzel. Wir hoffen, dass er und alle anderen vor allem in den kommenden wichtigen Spielen in Neulehe und in Esterwegen dabei sind, damit wir hier die nötigen Punkte sammeln, um im gesicherten Mittelfeld bleiben zu können. Denn in ziemlich allen Spielen werden wir wohl nur in Bestbesetzung konkurrenzfähig sein... 


28.01.2017 

KM 2017 Norbert Kässens

 

Norbert Kässens Tischtenniskreismeister der Herren C

 

Ende Januar fanden traditionell die Kreismeisterschaften der Damen und Herren in Surwold statt. Während Hermann-Josef Kässens zwar die Vorrunde schadlos überstand, dann aber in der ersten K.O.-Runde scheiterte, marschierte Norbert Kässens (Foto links) trotz einer Vorrundenniederlage durch die K.O.-Runden und wurde immer stärker. Vor allem im Halbfinale und Finale ließ er seinen Gegnern bei 3:0 und 3:1 – Siegen keine Chance. Somit konnte er nach 2015 zum zweiten Mal triumphieren und den Kreismeistertitel der Herren C nach Heede holen. 

 

 

 

 


22.12.2016 

8:8 Unentschieden gegen Tabellenführer Sparta Werlte

Mit einem 8:8 unentschieden geht die erste Tischtennismannschaft in die Winterpause. Am letzten Spieltag konnte das Heeder Sextett einen 1:5 Rückstand noch in ein Remis verwandeln.


08.12.2016 

Enttäuschungen 

Leider verloren am vergangenen Wochenende beide TT-Herrenmannschaften ihre Heimspiele. Während die erste überraschend gegen den Abstiegskandidaten BW Lorup II ersatzgeschwächt mit 6:9 unterlag, erlitt die zweite Mannschaft eine 5:9 - Schlappe gegen den SV Hilkenbrook.

 


27.11.2016 

Es läuft! Erste Mannschaft in der Spitzengruppe 

Die erste TT-Herrenmannschaft hat sich nach sieben Spielen in der Spitzengruppe der Kreisliga festgesetzt. Sehr spät startete das Team in die Saison. Nach einem 9:5-Heimsieg gegen SV Surwold II und einem deutlichen 9:2 gegen BW Papenburg II, gab es ein unnötiges 8:8 in Langen, wobei fünf Mal das Spiel im fünften Satz verloren wurde. Eher noch unglücklicher verlief das Match gegen das wiedererstarkte TV Papenburg. Hier versagten ebenfalls die Nerven, sogar sechs Mal kam es zu ärgerlichen Fünfsatzniederlagen. Das Team ließ sich davon aber nicht beirren und besiegte dann der Reihe nach Raspo Lathen II (9:1), SG Walchum (9:1) sowie Eintracht Börger (9:5) zum Teil recht deutlich. 

In den abschließenden Hinrundenbegegnungen gegen BW Lorup II und Sparta Werlte I kann sogar noch die Herbstmeisterschaft gewonnen werden. Allerdings hängen die Trauben vor allem im letzten Spiel zu Hause gegen Werlte sehr hoch: Der aktuelle Tabellenführer hat bisher sieben Mal gewonnen und nur einmal Remis gespielt (15:1 Punkte). 

Zweite Mannschaft mit erfolgreicher Hinrunde 

Allen Unkenrufen zum Trotz schlägt sich unsere zweite Tischtennisherrenmannschaft in der ersten Kreisklasse hervorragend. Nach acht Spieltagen kommt die Truppe bereits auf 9:7 Punkte und belegt Platz vier. Die Siege gegen FC Neulehe (9:5), gegen TV Papenburg II (9:4), gegen Eintracht Papenburg I (9:7) und gegen SF DJK Bockhorst (9:4) waren allesamt nicht zu erwarten. Alle Spieler knien sich „voll rein“. Dass das Team funktioniert, erkennt man vor allem auch an den Doppelergebnissen: In jedem Spiel gingen wir entweder mit 3:0 oder zumindest mit 2:1 in Führung. Am besten agiert dabei die Doppelpaarung Reiner Wegmann / Norbert Brand. Bereits sieben Mal ging das Duo als Sieger vom Tisch. Am kommenden Wochenende kommt es im letzten Heimspiel zum Duell der Aufsteiger: DJK Hilkenbrook ist zu Gast in Heede. Egal ob wir hier erfolgreich sind oder nicht, bereits jetzt können wir von einer überzeugenden Hinserie sprechen.

Auch im Kreispokal ist das Team noch dabei. Nach einem 5:4 gegen Olympia Laxten wartet nun im Viertelfinale Vorwärts Nordhorn auf uns.


30.10.2016 

Saisoneröffnung der 1. TT-Mannschaft: 9:5 gegen Surwold II und "nur" 8:8 gegen Langen - "Zweite" besiegt TV Pbg. II mit 9:4

Während die zweite TT-Herren  TV Papenburg II überraschend deutlich mit 9:4 besiegt, trennte sich die erste Mannschaft nach dem Erfolg gegen den SV Surwold II (9:5) vom SV Langen  8:8 unentschieden. Damit ist die Zweitvertretung mehr als im "Soll", denn nach 4 Spielen stehen bereits 5 Plunspunkte zu Buche - damit hatten sicherlich die wenigsten gerechnet!

Für die "Erste" war der Auftakterfolg gegen den SV Surwold zwar sehr erfreulich, jedoch der Punktverlust gegen den SV Langen mehr als ärgerlich. Auch ohne den studienbedingt fehlenden Andreas Kässens wäre ein Erfolg möglich gewesen, allerdings versagten insgesamt 5 x im entscheidenden 5. Satz die Nerven. Lediglich Tobias Kässens und Norbert Kässens konnten beide Einzel für sich verbuchen, alle anderen ließen Federn.

Am kommenden Wochenende geht es zum Pokalspiel nach Dalum.

Die zweite Mannschaft hat die nächste Pokalrunde hingegen schon erreicht: nach hartem Kampf besiegten Norbert Brand, Reiner Wegmann und Hermann-Josef Kässens Olympia Laxten mit 5:4. Den entscheidenden Punkt verbuchte Reiner Wegmann mit einem 5-Satz - Sieg! 


11.10.2016 

2.TT - Mannschaft startet mit Remis, Niederlage und Sieg

Nachdem die Zweitvertretung bereits gegen den SV Esterwegen II beim 8:8 überzeugen konnte und auch bei der unglücklichen 6:9-Niederlage in ASD-Moor lange mithalten konnte, klappte es am 3. Spieltag tatsächlich mit dem ersten Erfolg: Überraschenderweise besiegte unser Team den Kreisligaabsteiger FC Neulehe mit 9:5. Erneut führten wir wieder nach den Eingangsdoppeln, konnten dann zwar im oberen Paarkreuz nichts ausrichten, dafür gewannen unsere Jungs im mittleren und unteren Paarkreuz alles ! So kann es weitergehen.


14.09.2016 

TT - Saisoneröffnung

Zweite Mannschaft trifft am 21. September um 20 Uhr im Heimspiel auf den SV Esterwegen II.
Danach steht am 24.09 um 15:30 Uhr das Auswärtsspiel beim SV ASD-Moor an.


19.06.2016

Interne Vereinsmeisterschaften

Tobias Kässens (rechts) zum vierten Mal in Folge Tischtennisvereinsmeister: 3:1 - Sieg über Norbert Kässens (Zw. von links).
Reiner Wegmann (links) wurde Dritter zusammen mit Andre Bahns. Als Schiedsrichterin fungierte Natascha Bluhm (Zw. von rechts).

Foto rechts: Siegerehrung für Tobias Kässens:
Pokalübergabe durch Tischtenniswart Hermann-Josef Kässens

Vereinsinterens Turnier 2016 Sieger und Platzierte Vereinsmeister 2016 Tobias Kässens

 

 

News-Archiv

Klicken Sie bitte unten auf das gewünschte Archiv:


News Archiv 2015 / 2016


News Archiv 2014 / 2015

 

News Archiv 2013 / 2014


News Archiv 2012 / 2013

 

News Archiv 2011 / 2012


News Archiv 2010 / 2011

 

News Archiv 2009 / 2010


News Archiv 2008 / 2009

 

News Archiv 2007 / 2008


News Archiv 2006 / 2007

 

News Archiv 2005 / 2006


 
 

Wir stellen uns vor...

Wer sind wir?

Rot-Weiß Heede ist ein eingetragener Verein und als
gemeinnützig anerkannt. Wir sind ehrenamtlich tätig.

Was tun wir?

Wir fördern die sportliche Betätigung zum Spaß, als
Spiel, um Punkte und Pokale. Wir fördern die
Zusammengehörigkeit und die Gemeinschaft.


Was bieten wir?

  • Spiel, Spaß, Sport
  • sportliche Kinder- und Jugendbetreuung
  • Integration von Aussiedlern
  • Vereinsfeste
  • Sportwochen
  • Familientage
  • Ferienpaßaktionen

Wie finanzieren wir uns?

Durch Mitgliedsbeiträge, Werbeeinnahmen und Spenden, öffentliche Zuschüsse

Sie wollen mehr erfahren?

Klicken Sie rechts im Navigationsmenü, um weitere Details zu erfahren.
Spielstätte: Emsstadion, Kirchstr. 22, 26892 Heede
 

Vorstand

Vorstand 2020

Vorstand des SV Rot-Weiß Heede von links: Sebastian Flint (Spartenleiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit), Rainer Andrees (Spartenleiter Herrenfußball), Martin Schulte (Bau- und Instandhaltung), Georg Ahrens (Jugend- und Damenfußball), Laura Bahns (Tennis), Margret Bögemann (Kassenwartin), Helmut Schulte (2. Vorsitzender) und Alfons Andrees (1. Vorsitzender). Es fehlen auf dem Bild Detlef Püschel (Spartenleiter Verwaltung) und Matthias von Hebel (Spartenleiter Tischtennis).

1. Vorsitzender: Alfons Andrees
2. Vorsitzender: Helmut Schulte
Kassenwartin: Margret Bögemann

 

Chronik RW Heede

1960

Gründung des Vereins Rot-Weiss Heede am 13. März 1960. 1. Vorsitzender Hermann Bröring,

Vereinslokal Caspar von Ohr.

Eine Herrenmannschaft und eine A/B-Jugend nehmen am Punktspielbetrieb teil.

1962

Gründung einer Altherrenmannschaft am 1. September 1962.

.                                   .

1963

Der 1. Vorsitzende Hermann Bröring verunglückt tödlich;

am 21. September wird Hermann Kleemann neuer 1. Vorsitzender.

1964

Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 1. Kreisklasse. Gründung einer 2. Herrenmannschaft.

 

1965

Ein neuer Fußballplatz wird hergerichtet.

 

1967

Lehrer Rainer Mrugalla baut eine Tischtennisabteilung auf

 

1968

Eine Leichtathletikabteilung wird von Rainer Mrugalla ins Leben gerufen.

RW Heede gewinnt die Kreiswaldlaufmeisterschaft.

 

1969

Eine Schachgruppe unter der Leitung von Heinrich Klahsen wird dem Sportverein angegliedert.

 

1970

Die Gaststätte Kanne-Hunfeld wird neues Vereinslokal.

 

1971

Theo Potthoff wird neuer 1. Vorsitzender und Kurt Schmidt übernimmt die Aufgaben des Jugendwartes.

1972

Die 1. Herrenmannschaft wird Meister der 1. Kreisklasse und Aufsteiger in die Kreisliga

 

1973

Eine Damengymnastikgruppe wird von Hermine Heubner gegründet.

 

1974

Heinrich Hunfeld-Droste wird neuer 1. Vorsitzender;

die 1. Herrenmannschaft wird Meister der Kreisliga und steigt in die Bezirksklasse auf.

Eine A-Jugendmannschaft wird wieder für den Punktspielbetrieb gemeldet;

die B-Jugend wird Meister der 1. Kreisklasse und steigt in die Kreisliga auf.

1975

Gründung einer Mädchen-Leichtathletikabteilung durch Erna Schade;

die Tischtennismannschaft erringt die Meisterschaft;

die B-Jugend wird Meister der Kreisliga und nimmt an den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse teil; die A-Jugend steigt in die 1. Kreisklasse auf; eine E-Jugend wird für den Punktspielbetrieb gemeldet.

 

1976

Abstieg der 1. und 2. Herrenmannschaft aus der Bezirks- bzw. 2. Kreisklasse; Einweihung des 2. Fußballplatzes, der Umkleidekabinen und der Flutlichtanlage am 27. Juni; die A-Jugend steigt in die Kreisliga auf und die E-Jugend wird Staffelmeister.

 

1977

Ex-Nationalspieler Willy Schulz bestreitet in den Reihen der Altherrenmannschaft ein Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft vom Kolping und erzielt 2 Treffer;

die Jugendabteilung ist auf 7 Mannschaften angewachsen; am 24. September bestreitet die D-Jugend von Rot-Weiss Heede im Bremer Weserstadion das Vorspiel zum Bundesligahit Werder Bremen – Hamburger SV.

 

1978

Johann Dähling wird neuer Geschäftsführer; die Tischtennisabteilung wird neu gegründet; die Jugendabteilung kann nur noch 5 Mannschaften melden.

 

1979

Eine 3. Herrenmannschaft wird für den Punktspielbetrieb gemeldet; die Tischtennismannschaft wird aufgelöst.

 

1980

Plötzlich und unerwartet stirbt der 1. Vorsitzende Heinrich Hunfeld-Droste. Richard Heberlein wird bis zur Generalversammlung 1. Vorsitzender;

am 6. Juni wird Ägidius Schulte neuer 1. Vorsitzender;

die 1. Herrenmannschaft steigt aus der Kreisliga ab;

die 2. Herren wird Staffelmeister und steigt in die 2. Kreisklasse auf.

1981

Das Winterfest findet erstmals am Karnevalssamstag statt; die 1. Herrenmannschaft schafft den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga; die 2. Herrenmannschaft muß durch das schlechtere Torverhältnis zurück in die 3. Kreisklasse;

die E-Jugend steigt in die Kreisliga auf; am 20. und 21. Juni findet ein großes Fußballwochende mit Sportlerball im Festzelt am Sportplatz statt.

 

1982

Die Generalversammlung beschließt die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister; Abstieg der 1. Herren aus der Kreisliga; die B-Jugend ist Aufsteiger in die Kreisliga; die B- und C-Jugend bilden eine Spielgemeinschaft mit BW Dörpen; die Spielgemeinschaft der A-Jugend mit Neurhede wird aufgelöst; am 26. und 27. Juli finden die ersten Heeder Ortsmeisterschaften statt.

 

1983

Die D-Jugend wird Meister in der 2. Kreisklasse;

Gründung einer Damenfußballmanschaft.

 

1984

Die 1. Herrenmannschaft steigt wieder in die Kreisliga auf; die 3. Herrenmannschaft wird nach 1983 erneut Fairnesssieger; die A- und F-Jugend werden Meister in der 1. Kreisklasse; die neue Tribüne wird eingeweiht.

 

1985

Der Sportverein Rot-Weiß Heede feiert sein 25-jähriges Jubiläum; als Aufsteiger erreicht die 1. Herrenmannschaft die Vizemeisterschaft in der Kreisliga;

die 2. Herrenmannschaft wird Staffelmeister und steigt in die 2. Kreisklasse auf; die B-Jugend wird Kreispokalsieger auf Altkreisebene; Gründung der Tennisabteilung.

 

1986

Erfolgreichste Saison der Fußballabteilung mit drei Meisterschaften

1. Herren Meister der Kreisliga und Aufsteiger in die Bezirksklasse. 2. Herren Meister der 2. Kreisklasse, Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Damenmannschaft Meister der Kreisklasse, Vizekreismeister und Vizepokalsieger.

Gründung einer Tennisabteilung: 1. Vorsitzender wird Norbert Debus. 16.06.86 Einweihung von 2 Tennisplätzen mit Umkleideräumen.

 

1987

Damenfußballmannschaft wird Emslandmeister, Emslandpokalsieger und Aufsteiger in die Bezirksklasse.

Mitgliederzahl übersteigt erstmals die Zahl 500.

Ägidius Schulte erhält für langjährige Vereinsarbeit vom Kreisfußballverband eine Auszeichnung. Altherrenspieler Sjaak Kos hilft in allen drei Herrenmannschaften aus und taucht in allen Torjägerlisten auf.

 

1988

Damenfußballmannschaft wird Vizebezirkspokalsieger.

E- und D-Jugend werden Staffelsieger; C-Jugend wird Kreispokalsieger. 3. Herrenmannschaft wird wegen Spielermangels vom Spielbetrieb abgemeldet. Wolfgang Weber wird Nachfolger von Harald Semke als Trainer der 1. Herrenmannschaft.

Hermann Krallmann wird Nachfolger von Norbert Debus als Vorsitzender der Tennisabteilung. Erstmals Punktspielbetrieb in der Tennisabteilung.

Umzäunung des Sportgeländes wird fertiggestellt.

 

1989

3. Herrenmannschaft wieder für den Spielbetrieb gemeldet.

Im Jugendbereich wird die Spielgemeinschaft mit BW Dörpen aufgelöst. Bernd Schulte löst Hermann Wessels als 3. Vorsitzender ab. Erstmals wird am Sportgelände eine Bandenwerbung erstellt.

 

1990

30 Jahre Rot-Weiss Heede

F-Jugend wird ohne Punktverlust Staffelsieger. Damenmannschaft verpaßt um einen Punkt die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Gründung einer Mädchenfußballmannschaft. Ägidius Schulte 10 Jahre

1. Vorsitzender des Vereins. Alois Soring wird neuer

3. Vorsitzender. Bernd Schulte Nachfolger von Wolfgang Weber als Trainer der 1. Herrenmannschaft.

 

1991

Beide Herrenmannschaften bestehen den Abstiegskampf in ihren Klassen erfolgreich. B-Jugend muß wegen Spielermangels vom Spielbetrieb abgemeldet werden.

 

1992

E-Jugend wird Meister und B-Jugend kann wieder für den Spielbetrieb gemeldet werden. Peter Specht wird neuer Spielertrainer der 1. Herrenmannschaft. Durch Klassenneueinteilung muß die Damenfußballmannschaft als Tabellenfünfter zurück in die Emslandliga. Neugründung der Tischtennisabteilung.

 

1993

1. Herrenmannschaft wird Vierter in der Bezirksklasse.

Jugendabteilung erhält den Sepp-Herberger-Preis. Konrad-Severing­-Turnier wird erstmals in Heede durchgeführt. Beide F-Jugendmannschaften werden Staffelsieger; Mädchen werden Vizekreispokalsieger. Damenmannschaft steigt aus der Ernslandliga ab. Sjaak Kos wird neuer 2. Vorsitzender und Bernd Schulte neuer Fußballobmann.

 

1994

Nach 30 Jahren Vorstandsarbeit, davon 14 Jahre als 1. Vorsitzender, tritt Ägidius Schulte zurück. Er wird vom Kreisfußballverband und vom Verein entsprechend ausgezeichnet. Die Versammlung wählt Schulte einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.

Neuer 1. Vorsitzender wird Johann Dähling (Bild). Hermann Ahrens wird neuer Geschäftsführer. Alois Terhorst wird stellv. Geschäftsführer. Kassenwart Johann Kuper wird für langjährige Vorstandstätigkeit (seit 1963) durch den Kreisfußballverband geehrt. Hans-Hermann Dettmer wird für Peter Specht neuer Spielertrainer der 1. Herrenmannschaft.

1995

Wegen einer neuen Klasseneinteilung bleibt die

1. Herrenmannschaft als Tabellenletzter in der Emslandliga.

Hans-Hermann Andrees wird neuer Trainer der 1. Herren.

In Heede findet ein Jugendbetreuerlehrgang mit 9 Personen aus unserem Verein statt. Meisterschaften für die B- und F-Jugend; F-Jugend ferner Hallen-­ und Feldkreispokalsieger, zudem Ernslandpokalsieger und erstmals Gewinner des Konrad-Severing-Pokals. Damenmannschaft Meister der

1. Kreisklasse; Mädchen werden Vizemeister.

Johann Kuper wird vom Kreissportbund mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet, er gibt das Amt des Kassenwartes nach mehr als 30 Jahren an Hermann Ahrens ab. Dessen Posten als Geschäftsführer übernimmt Alois Terhorst, der von Antonius Pohlmann als stellvertretender Geschäftsführer abgelöst wird.

Hermann-Josef Schwarte wird neuer Fußballobmann.

Die silberne Ehrennadel des Kreissportbundes erhalten Johann Dähling und Heinz Specker. Der Verein wird in das Programm "Sport mit Aussiedlern" des Landessportbundes aufgenommen.

 

1996

F-Jugend Aushängeschild: Hallen- und­ Feldkreispokal-sieger, Ernslandpokalsieger, Vize­-Emslandmeister, Dritter Ernslandhallenpokal und erneut Sieger des Konrad-Severing-­Pokals; C-Jugend wird Altkreispokalsieger. Frauenfußballmannschaft wird erneut Meister der 1. Kreisklasse und steigt nun auf. Zweite Herrenmannschaft steigt aus der 1. Kreisklasse ab.

Dritter Sportplatz wird fertiggestellt; alle drei Plätze erhalten neue Berieselungsanlage. 10-jähriges Jubiläum der Tennisabteilung.

Vereinszeitung "Heeder Sport-Echo" wird vorgestellt; ebenso Vereinsschals und -mützen. Helmut Schwarte wird erster Redaktionsleiter des "Sport-Echos“. Erstmals in der Vereinsgeschichte wird der Familienbeitrag eingeführt.

Nach 10 Jahren spielen erstmals die Meistermannschaften von 1986 (I. u. II.) gegeneinander.

 

1997

E-Jugend wird Ernslandmeister; C-Jugend Vizekreispokalsieger; Mädchen Vizemeister. F-Jugend gewinnt zum 3. Mal in Folge den Konrad-Severing-Pokal.

Antonius Pohlmann wird neuer Geschäftsführer, sein Stellvertreter Norbert Kässens. Heinz Specker erhält für langjährige Vereinsarbeit (seit 1973) die Verdienstnadel des NFV. Erstmals Vereinshallenmeisterschaften in der Dörpener Großraumturnhalle: SIeger wIrd die Mannschaft

Ü 30 vor der 1. Herrenmannschaft.

 

1998

A­- und E-Jugend Staffelsieger; E-Jugend zudem Kreispokalsieger. F-Jugend schafft als erste Mannschaft zum 4. Mal in Folge den Gewinn des Konrad­-Severing-Pokals.
Otto Plock wird Spielertrainer der 1. Herrenmannschaft als Nachfolger von H.H. Andrees. Zweite Herrenmannschaft muß in die 3. Kreisklasse absteigen. Frauenfußballmannschaft muß wegen Spielerinnenmangels abgemeldet werden. Ehrung für Heinz Specker vom Kreissportbund und vom Verein für 25-jährige Jugend­warttätigkeit; Damengymnastikgruppe feiert 25-jähriges Jubiläum.

 

1999

Abstieg der 1. Herrenmannschaft und Meisterschaft für die 2. Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse;

die 3. Herrenmannschaft muß wegen Spielermangels abgemeldet werden. Staffelmeisterschaften für die D-­ und C-Jugend; D-Jugend Kreispokalsieger und Vizeemslandpokalsieger; C-Jugend Hallenkreispokalsieger und Vizeemsland­hallenpokalsieger.

Alois Terhorst und Hans-Hermann Andrees übernehmen von Otto Plock das Training der 1. Herrenmannschaft.

 

2000

40 Jahre Rot-Weiss Heede mit Sportwoche vom 30. Juni bis 8. Juli, in der u. a. die 1. Herrenmannschaft gegen die Oldies des SV Meppen spielt. D-Jugend Aushängeschild: Emslandmeister und -pokalsieger. A-Jugend wird Staffelmeister. Urkunde und DFB-Uhr an Heinz Specker für langjährige Vereinsarbeit.

Alois Terhorst wird alleiniger Trainer der 1. Herrenmannschaft.

 

2001

Zweite Herrenmannschaft wird Meister der 2. Kreisklasse.RW Heede erstmals Ausrichter der Hallenkreispokalendrunde in der Dörpener Großraumturnhalle für den E-­ und D-Jugendbereich, die D-Jugend wird dabei Hallenkreispokalsieger. E-Jugend wird Emslandmeister. Die A-Jugend muß wegen Spielermangels abgemeldet werden. Versuche, eine Spielgemeinschaft von der A­- bis zur C-Jugend mit BW Dörpen zu bilden, werden vom Nachbarverein abgeblockt.

Günter Bruns übernimmt von Alois Soring das Amt des 3. Vorsitzenden. In Heede findet ein Kindertrainerlehrgang mit 14 Personen von "RW“ statt. Renovierungsarbeiten werden am Clubraum und an der Bandenwerbung durchgeführt.

 

2002

Tischtennismannschaft wird Meister in der 3. Kreisklasse. D-Jugend wird Emslandpokalsieger in der Halle und auf dem Feld. A-Jugend in Spielgemeinschaft mit dem SV Neubörger und SV Wippingen Absteiger aus der Emslandliga, die Spielgemeinschaft wird daraufhin aufgelöst.
Neues Außen-WC (behindertengerecht) wird errichtet und Bandenwerbung erneuert.

 

2003

Johann Dähling scheidet nach 27 Jahren, davon 9 Jahre als 1. Vorsitzender, aus gesund­heitlichen Gründen aus. Er wird auf der Generalversammlung mit der goldenen Ehrennadel des Kreisfußballverbandes ausgezeichnet.

Antonius Pohlmann (Bild) wird neuer 1. Vorsitzender und Alois von Ohr übernimmt den Posten des Geschäftsführers.

Frauenfußballmannschaft wird Meister der 1. Kreisklasse und steigt in die Emslandliga auf. F-Jugend wird Staffelsieger; B-, C­- und D-Jugend werden Vizemeister.

2004

Abstieg der 1. Herrenmannschaft aus der 1. Kreisklasse und der 2. Herrenmannschaft aus der 2. Kreisklasse.
D-Jugend wird Meister und die B-Jugend Vizemeister. Ehrungen für langjährige Jugendbetreuer: Hans-Hermann Andrees (25 Jahre), Hermann Hunfeld (20 Jahre), Hans-Hermann Dettmer und Bernd Andrees (15 Jahre).

30-jähriges Jubiläum der Damengymnastikgruppe von

Maria Pohlmann. Hans-Hermann Andrees wird Nachfolger von Alois Terhorst als Trainer der 1. Herren.

 

2005

1. Herrenmannschaft schafft den direkten Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse; beim entscheiden-den Meisterschaftsspiel gegen SuS Rhede waren trotz strömenden Regens am 3. Juni mehr als 500 Zuschauer am Platz.

Meisterschaft (2. Kkl.) auch für die Tischtennisherren-mannschaft. Auch die E-Jugend wird Meister. Erstmals werden in Heede die Meister auf dem Balkon des neuen Rathauses von der Gemeinde geehrt; Freibier auf dem Marktplatz für die Fans.

Hermann Ahrens erhält für langjährige Vorstandsarbeit den DFB-Ehrenpreis. Hermann-Josef Schwarte scheidet nach 10 Jahren auf eigenem Wunsch als FußbaIlobmann aus.

Alois von Ohr wird sein Nachfolger, während Heiner Ahrens ab sofort die Aufgaben als Geschäftsführer übernimmt.

20-jähriges Jubiläum der Damengymnastikgruppe von Mechthild Lücken. Der Aufbau einer Altliga-Fußballmann-schaft hat begonnen, die ersten Spiele haben stattgefunden. Am 14. August findet aus Anlaß des Weltjugendtages eine gemeinsame Veranstaltung mit ca. 40 schwedischen Gästen am Sportplatz statt. Anschließend besiegen die 1. Herren im ersten Punktspiel der neuen Saison BW Dörpen vor knapp 500 Zuschauern mit 2:1.

 

2006

Die E- und F-Jugend werden am 12. Februar Hallenkreispokalsieger auf Altkreisebene. Eine Woche später holt sich die E-Jugend den Emslandpokalsieg in der Halle und die F-Jugend wird Vizeemslandhallen-pokalsieger.
Die C-Jugend wird Emslandmeister und Vizeemslandpokal- sieger, sowie Meister und Pokalsieger auf Altkreisebene. Die A-Jugend kann ebenfalls die Meisterschaft feiern.
Die E 1-Jugend nimmt am EWE-Cup teil und erreicht sowohl das Endturnier in der Halle im Februar in Oldenburg als auch das Endturnier auf dem Feld im Juni im Bremer Weserstadion.
Tobias Kässens wird Bezirksvizemeister im Tischtennis.
Nach 22 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit scheidet Hermann Ahrens als Kassenwart aus. Zu seinem Nachfolger wählt die Generalversammlung Hans-Hermann Brockmann.
 

2007

Die Tischtennisabteilung feiert mit beiden Herren-mannschaften die Meisterschaft und holt mit den 1. Herren den Kreispokal.
Die Fußballabteilung meldet Meisterschaftén für die D-Jugend und die B-Mädchen. Zur Saison 2007/08 wird erstmals eine C-Mädchenfußballmannschaft für den Spielbetrieb gemeldet. Mehr als 400 Zuschauer sehen Anfang September einen 3:2-Heimsieg der 1. Herren im Derby gegen SuS Rhede.
Bei der Generalversammlung am 29. Dezember gibt es einige Veränderungen im Vorstand. Wegen seiner Bürgermeistertätigkeit verzichtet der 1. Vorsitzende Antonius Pohlmann auf seine Kandidatur und scheidet nach 16 Jahren aus dem Vorstand aus. Auch der 2. Vorsitzende Sjaak Kos verzichtet auf eine Wiederwahl und verläßt nach 15 Jahren den Vorstand.
Zum neuen 1. Vorsitzenden wählt die Versammlung einstimmig den bisherigen Fußballobmann Alois von Ohr (Bild).
Zum neuen 2. Vorsitzenden wird einstimmig Helmut Schwarte gewählt. Neuer Fußballobmann wird Hans-Hermann Mauer, dessen Posten als stellvertretender Geschäftsführer Hans-Hermann Dettmer übernimmt.
Thomas Flint wird in das Sport-Echo-Team gewählt und Detlef Püschel wird stellvertretender Jugend- und Pressewart. Heinz Specker gibt den Posten als Frauenwart an Anita Bahns ab.

2008

Zusammen mit der Max und Moritz Schule erhält unser Verein eines der 1.000 vom DFB zur Verfügung gestellten Mini-Spielfelder. Im Juli erfolgt im Beisein von Weltmeister Andreas Brehme und weiterer Fußball-Promminenz des NFV und des Fußballkreises die Einweihung des Spielfeldes bei der Schule. Die E-Jugend wird im Februar Emslandmeister in der Halle. Die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und den Aufstieg in die Emslandliga schaffen unsere Fußballfrauen. In der Sommerpause findet das 1. Heeder Fußballcamp am Sportplatz statt. Bei der Generalversammlung übernimmt Otto Terfehr von Hans-Hermann Mauer den Posten des Fußballobmanns.

 
2009 Die Damengymnastikgruppe unter der Leitung von Mechthild Lücken feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Heinz Specker wird Ehrenamtssieger des NFV-Kreises Emsland. Die Frauenfußballmannschaft muß nach einem Jahr die Emslandliga wieder verlassen. Es wird ein Jubiläumsausschuss für das im kommenden Jahr anstehende 50-jährige Bestehen unseres Vereins in´s Leben gerufen. Bei der Generalversammlung übernimmt Andreas Nüsse von Hans-Hermann Dettmer den Posten des stellvertretenden Geschäftsführers.  
2010

50-jähriges Bestehen des SV Rot-Weiß Heede.
Eine umfassende, reich bebilderte Jubiläumschronik wird erstellt. Die Jubiläumsfeierlichkeiten finden im Zelt auf dem auf Hochglanz gebrachten Sportgelände statt.

 
2011

Günter Bruns übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Alois von Ohr.
Die 1. Tischtennismeisterschaft wird Vizemeister der 1. Kreisklasse Nord und steigt in die Kreisliga auf.

2012 Die 1. Herren wird Vizemeister der 1. Kreisklasse und verpasst in der Relegation ganz knapp den Aufstieg in die Kreisliga. Die 2. Herren wird Vizemeister in der 4. Kreisklasse. Der freie Platz zwischen dem Clubhaus und der Tribüne wird überdacht.  
2013 Die 1. Herren wird am 18.05.2013 erstmals verdient Emsland-Kreispokalsieger. Die 2. Herren wird Meister in der 4. Kreisklasse.
Andreas Kässens wird TT-Kreismeister Herren A/B.
 
2014 Die 1. Tischtennismeisterschaft wird Vizemeister der Kreisliga Nord und steigt in die Bezirksklasse auf.
Norbert Kässens wird TT-Kreismeister Herren C.
 
2015    
2016    
     

Bildergalerie

Seit der Gründung im Jahre 1960 hat der Sportverein Rot-Weiß Heede viele Höhen und Tiefen erlebt. In dieser Zeit wurden bei den einzelnen Mannschaften viele Meistertitel errungen und der damit verbundene Aufstieg in höhere Klassen gefeiert. Aber welche Spieler waren daran beteiligt? In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen innerhalb der Jahrzehnte chronologisch geordnet einzelne Mannschaften vor.

Sie haben sich auf den Bildern nicht gefunden? Falls Sie noch Bildmaterial zu Hause haben, würden wir dieses gerne veröffentlichen. Sie können uns Bilder zumailen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch persönlich bei

Helmut Schwarte
Lehrer-Wübbel-Str. 7
26892 Heede/Ems
Tel.: 04963-2240

vorbeibringen. Die Bilder werden sofort digitalisiert und können gleich wieder mitgenommen werden.

60er Jahre

Herrenmannschaft Anfang 60er Jahre: stehend von links: Johann Köster, Fred und Siegfried Malyska, Otto Schulte, Josef Köster.
Knieend von links: Heinz Tellmann, Heinrich von Hebel, Johann Terfehr. Sitzend von links: Herbert Baptist, Johann Schade, Johann Pohlmann

Jugendmannschaft Anfang 60er Jahre: stehend von links: Hermann Jossen, Willi Berliner (bei Funke), Bernhard Meyer, Hermann Kuper, Heinrich Abels, Theo Jossen, Johann Jossen, Heinrich Meyer.
Knieend von links: Heinz Malyska (oder Püschel), Lambert Hempen, Theo Kuper.

Alte Herren des SV Rot-Weiß Heede im Jahre 1962: stehend von links: Hermann Telgen, Herbert Baptist, Johann Krallmann, Hermann Bröring, Otto Schulte, Theo Jossen, Gerhard Brand, Wilhelm Terfehr.
Knieend von links: Reinhold Schade, Dr. Franz Berger, Bernhard Schaa.

RW Heede II - Mitte der 60er Jahre:
stehend von links: Hermann Wessels, Bernhard Pieper, Benedikt Bögemann, Fritz Mönter, Johannes und Gerd Schaa, Johann Kuper und Heinrich Hunfeld.
Knieend von links: Agatius Wegmann, Gerd Runde und Paul Spiegel.

Die B-Jugend der Saison 1966/67: stehend von links: Bernhard Krallmann, Hermann von Hebel, Josef Schaa, Heino Beekhuis, Johannes Krallmann, Johann Dähling.
Knieend von links: Heinz Üdema, Manfred Berg, Theo Üdema, Bernhard Bahnes, Wilhelm Wessels.
A-Jugend des SV Rot-Weiß Heede, Pokalsieger 1967 in Herbrum, stehend von links: Bernd Bahnes, Bernd Bögemann, Johann Dähling, Heino Beekhuis, Bernd Krallmann, Betreuer Hermann Müller.
Knieend von links: Beni Koop, Manfred Berg, Heinz Üdema.
Sitzend von links: Hermann von Hebel, Theo Üdema, Johann Krallmann.

Ortsmeisterschaft 1968: Mannschaft Heede Dorf und Umgebung: stehend von links: Bernd Bahnes, Manfred Berg, Heino Beekhuis, Johannes Schaa, Bernd Rilk.
Mittlere Reihe von links: Heinz Üdema, Ernst Rilk, Leo Kröling.
Unten von links: Hermann Christen, Bernhard von Hebel und Hermann Bröring.

Ortsmeisterschaft 1968: Mannschaft Schuckenbrock und Umgebung: oben von links: Bernhard Wegmann, Heinrich Hunfeld, Johann Dähling, Gerd Blodkamp, Hermann Dähling.
Unten von links: Johann Blodkamp (halb verdeckt), Klaus Karpow, Bernhard Dähling, Hans Karpow, Hermann Wessels, Hermann von Hebel.

70er Jahre

Rot-Weiß Heede I, Meister der Kreisklasse 1972: von links nach rechts: Trainer Adolf Wessels, Vorsitzender Theo Potthoff, Bernhard Bahnes, Manfred Berg, Gerhard Blodkamp, Bernhard Bögemann, Betreuer A. Schulte, Geschäftsführer Richard Heberlein. Knieend von links: Heinz Üdema, Hermann Christen, Hermann Dähling, Bernhard Dähling, Ernst Rilk, Bernhard von Hebel, Johann Dähling, Bernhard Terfehr.
Rot-Weiß Heede I, Meister der Kreisliga 1973/1974: stehend von links: 1. Vorsitzender Theo Potthoff, Hermann Christen, Gerd Blodkamp, Hermann Dähling, Lambert Walker, Josef Lüken, Johann Dähling, Bernd Bahnes, Betreuer Ägidius Schulte. Knieend von links: Bernd Bögemann, Manfred Berg, Hans-Josef "Pit" Brand, Bernhard Terfehr, Bernhard Dähling, Gerd Nie.

Meister der 1. Kreisklasse 1973/74: B-Jugend RW Heede:
stehend von links: Bernd Schulte, Hans-Hermann Terfehr, Hermann Hunfeld, Josef Terfehr, Hans-Hermann Andrees, Heiner Hunfeld, Hermann Ahrens, Betreuer Kurt Schmidt. Knieend von links: Kurt Mauer, Hermann Klahsen, Martin Göbel, Hans Bögemann.

Vizemeister und Aufsteiger in die Kreisliga: C-Jugend 1973/74:
stehend von links: Hinderikus Wiechers, Bernd Mauer, Johannes Ahrens, Gerd Andrees, Heiner Hunfeld, Josef Terfehr, Bernd Bögemann, Kuno Wiechers, Franz-Josef Kleemann, Betreuer Heinz Specker. Knieend von links: Benno Ahrens, Bernd Andrees, Werner von Hebel, Bernd Wocken, Beni Bögemann, Detlef Sturm, Kurt Mauer.
A-Jugend 1974/75, Vizemeister der 2. Kreisklasse: stehend von links: Betreuer Johann Pieper, Hermann-Josef von Hebel, Hans Bögemann, Willi Santen, Hans-Hermann Terfehr, Friedhelm Korte, Wilhelm Specker.
Knieend von links: Hermann Schulte, Siewert Ahrens, Martin Göbel, Hermann Klahsen, Hermann Ahrens.
Meister der Kreisliga 1974/75:
B-Jugend RW Heede:
stehend von links: Bernd Schulte, Hermann Hunfeld, Josef Terfehr, Heiner Hunfeld, Gerd Andrees, Johannes Ahrens, Hans-Hermann Andrees, Trainer Bernd Bögemann.
Knieend von links: Kurt Mauer, Detlef Sturm, Hans-Hermann Hunfeld, Kuno Wiechers, Bernd Mauer, Franz-Josef Kleemann.

D-Jugend bestritt 1977 Vorspiel beim Bundesligaspiel Werder Bremen - Hamburger SV:
stehend von links: Betreuer Johann Connemann, Hans von Hebel, Gerd Blodkamp, Hans Koop, Hermann Kässens, Alois Terhorst, Heiner Ahrens, Wilfried Kleemann, Hermann-Josef Schulte, Jugendwart Heinz Specker. Knieend von links: Gerd Bahns, Johann Connemann, Bernd Schulte, Josef Wegmann, Bernd Assies, Ansgar Andrees.

E-Jugend 1977/78: oben von links: Hans-Gerd Abels, Hans-Gerd Mauer, Gaby Pohlmann, Antonius Pohlmann, Michael von Hebel, Hermann Wegmann, Otto Terfehr.
Unten von links: Werner Mauer, Werner Schulte, Holger Heubner, Stefan Hunfeld, Uwe Cremering, Heinz-Otto Müller, Annette Wilkens.
RW Heede II, Staffelmeister der 3. Kreisklasse 1979/80:
stehend von links: Franz-Josef Kleemann, Heinrich Krallmann, Hermann-Josef von Hebel, Hans Bögemann, Wilhelm Specker, Gerd Blodkamp, Johannes Krallmann, Bernhard Krallmann.
Knieend von links: Kuno Wiechers, Rudi Schmitz, Gerd und Willi Brand, Heinrich Wessels, Willi Santen.

80er Jahre

Meisterelf von 1981: 1. Herren beim Besuch des verletzten Torjägers Bernhard Bögemann vor dem Punktspiel gegen Papenburg:
stehend v. l.: Josef Zumsande, Hermann Hunfeld, Bernd Andrees, Hans-Hermann Andrees, Bernd Bögemann, Bernd Mauer, Hermann Christen, Hermann Dähling, Trainer Rolf Bimpage.
Knieend v. l.: Hans-Hermann Terfehr, Bernd Schulte, Hermann Ahrens, Kurt Mauer, Benno Ahrens.

Heeder Ortsmeister 1982: Die Ex-Heeder. Stehend von links: Bernd Krallmann, Hermann Bröring (Tunxdorf), Gerd Schaa, Theo Jossen, Bene Hackmann-Terhorst, Josef Lüken.
Knieend von links: Rainer Mrugalla, Johannes Kröling, Anton Hunfeld, Theo Üdema, Hermann Bröring (Lathen), Manni Berg.
Ortsmeister 1983: Ortsteil Hassel.
Stehend von links: Heinrich Krallmann, Bene Specker, Hermann Dähling, Walter Christen, Gerd Soring, Sjaak Kos, Alois Soring.
Knieend von links: Bernd Assies, Alois Krallmann, Hermann Assies, Hermann Krallmann, Bernd Mauer, Antonius Terfehr.
1. Herren 1983/84: Aufsteiger in die Kreisliga: Oben von links: Betreuer Bernd Schulte, Masseur Engelbert Bahnes, Spielertrainer Sjaak Kos, Hermann Hunfeld, Hermann Kässens, Alfons Andrees, Gerd Soring, Bernd Mauer, Wilfried Kleemann, Ansgar Andrees, Hans-Hermann Dettmer, Hermann Ahrens, Johann Ahrens. Knieend von links: Hans-Hermann Andrees, Heiner Ahrens, Benno Ahrens, Hans Koop. Vorne: Hans-Hermann Hunfeld.
1. Herren 1984/85: Aufsteiger in die Bezirksklasse: Stehend von links: Johann Connemann, Wilfried Kleemann, Betreuer Bernd Schulte, Bernd Mauer, Heinrich Terfehr, Bernd Bögemann, Heiner Ahrens, Hermann Hunfeld, Hans-Hermann Dettmer, Alfons Andrees. Knieend von links: Gerd Meyer, Ansgar Andrees, Benno Ahrens, Hans-Hermann Andrees, Bernd Schulte, Hermann Kässens, Johann Ahrens, Trainer Harald Semke.
2. Herren 1984/85: Meister und Aufsteiger in die 2. Kreisklasse:
Stehend von links: Betreuer Johann Dähling, Gerd Soring, Hans Hunfeld, Gerd Meyer, Heinrich Wessels, Hermann von Ohr, Bernd Andrees, Josef Terfehr.
Knieend von links: Kurt Mauer, Heinrich Terfehr, Heinz-Wilhelm Kanne-Hunfeld, Hermann Ahrens, Alfred Mauer, Hermann Krallmann.
3. Herren Saison 1984/85:
Stehend von links: Franz-Josef Kleemann, Siewert Ahrens, Hans Koop, Gerd Blodkamp, Hans-Hermann Hunfeld, Wilhelm Specker, Betreuer Hermann-Josef Schwarte.
Knieend von links: Gerd Kleemann, Bernd Assies, Berthold Bolsmann, Hans von Hebel, Hinderikus Wiechers.
Damenmannschaft 1984/85:
Stehend von links: Betreuer Heinz Specker, Helga Terfehr, Margret Lange, Margret Meyer, Annette Connemann, Gaby Pohlmann, Doris Kremer, Mechthild Kleemann, Mechthild von Ohr, Annette Köster.
Knieend von links: Monika Terhorst, Marianne Wegmann, Maria Connemann, Annette Wilkens, Annelen Kässens, Monika Thesing, Adele Runde.
Altherrenmannschaft 1985:
Stehend von links: Wilhelm Thesing, Johann Kuper, Hermann Dähling, Johann Köster, Heinrich Wessels, Hermann Christen, Gerd Blodkamp, Bernd Bögemann, Heino Beekhuis.
Knieend von links: Johann Dähling, Bernhard Dähling, Willi Jostes, Gerhard Brand, Josef Lüken.
1. Damengymnastikgruppe 1985:
Stehend von links: Annegret Kremer, Thekla Schulte, Marianne Hunfeld-Droste, Agnes Wegmann, Helene Burberns, Helene Köster, Helene Hegemann, Maria Pohlmann, Margret Mauer, Maria Kruse, Adelgunde Kuper, Maria Funke, Christine Ahrens, Helene Abels.
Sitzend von links: Elisabeth Schade, Elisabeth Grimm, Margret Terfehr, Maria Tiaden, Annegret Terfehr, Katharina Müller, Christa Hansen, Anneliese Connemann, Thekla Brand.

2. Damengymnastikgruppe 1985:
Stehend von links: Anni Ahrens, Thea Krallmann, Maria Bölscher, Elisabeth Bölscher, Margret Dähling, Marlen Kleemann, Helga Müller, Annegret Mauer, Agnes Rilk.
Sitzend von links: Hedwig Specker, Margret Hanneken, Mechthild Kleemann, Elisabeth Christen, Leni Ahrens, Maria Flint, Monika Brand.

Mitglied werden

Mitgliedsantrag

Sie sind noch kein Mitglied bei Rot-Weiß Heede? Dann klicken Sie auf den untenstehenden Link. Füllen Sie die Mitgliedsbescheinigung aus und geben Sie Ihn bei einem Vorstandsmitglied ab.

Beitrittserklärung

So ist der Vorstand zu erreichen:

Funktion

Name, Vorname

Telefon

E-Mail

1.Vorsitzender

Andrees, Alfons

919561

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2.Vorsitzender

Schulte, Helmut

2246

 

Kassenwartin

Bögemann, Margret

4278

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressewart

Flint, Sebastian

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreuer und Trainer 2020/2021

MANNSCHAFT

NAME

TELEFON

1. Herren

Trainer: Patrick Robin

Betreuer: Matthias Schwarte

-
016094491552

2. Herren

Trainer: Thomas Grundmann

Co-Trainer: Lukas Püschel

015253039818

015901231399

Alte Herren Trainer: Richard Bösing  

Altliga

Heini Terfehr

Bernd Mauer

Günter Bruns

04963 4271

04963 1266

04963 914893

Spartenleiter Herren

Rainer Andrees

04963 4851 / 015203110876

Spartenleiter Jugend

Georg Ahrens

04963 919705

B-Mädchen

Anne Meyer

Christina Pieper

01628686012 

 -

D-Mädchen

Dominik Reis

Stephanie Behrens

Wilma Kässens

Gaby Behrens

015730028348 

 -

04963 919269

04963 909779

A-Jugend

 

Christopher Ahrens

Dominik Reis

01787795565

015730028348

B-Jugend

Heinrich Terfehr

015208976498

C-Jugend

 

Tobias Koop

Markus Tieben

01716109644

01629201819

D-Jugend

Steffen Dettmer

Heinz Bernd von Hebel

017620105190

017695656860

E-Jugend

 

Jürgen Albers

Alois von Ohr

01712742993

01737008689

F-Jugend

Ralf von Hebel

Thorsten Kunkel

01729141654

 01733675829

G-Jugend

 

Michael von Hebel

Melanie Schregel

04963 917698

Tischtennis
1. Herren

Norbert Kässens

04963 919269
017631686061

Tischtennis
2. Herren

Hermann-Josef Kässens

04963 2138
016096933191

 

 

1. Herren

 

Spielplan

2. Herren

 

Spielplan

Frauen

Frauenmannschaft SG Dörpen/Heede

C-Juniorinnen

 



 

++ NEWS ++

Das Heeder Sport-Echo jetzt auch digital
(Zum Öffnen bitte auf das Bild klicken)


„Ein Verein – Ein Trikot“

Zur besseren Identifikation mit unserem Sportverein Rot-Weiß Heede e.V. und zur Steigerung des Zusammengehörigkeits- gefühls möchten wir zukünftig einheitliche Trikotsätze und Trainingsanzüge über alle Mannschaften – von unseren Mini-Kickern bis zur 1. Herren-Mannschaft - anbieten.
Was dahinter steckt und wie Sie sich beteiligen können, lesen sie unter nachfolgendem Dokument:

Ein Verein - Ein Trikot


1. Herren

Tabelle - Spielplan - Statistik


 2. Herren

Tabelle - Spielplan - Statistik


Neuer Turnhallen- und 
Multifunktionsraum -
Belegungsplan 
(Stand 20.06.2020) 


Tennis-News

Winterpause


 

Tischtennis-News 17.08.2020

1. Tischtennismannschaft - Erstes Spiel:

Sa. 12.09.2020 15:30 SC Blau-Weiß Papenburg II SV Rot-Weiß Heede


2. Tischtennismannschaft - Erstes Spiel:

Fr.   25.09.2020 19:30 

SV RW Heede II

SV Erika/Altenb. II

Siehe Bericht TT News

© 2020 SV Rot-Weiß Heede e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.